BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Katzen in Gefahr? Aufregung um Luchs im Ort
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In der Gemeinde Frauenau im Bayerischen Wald ist ein Luchs unterwegs. Katzen- und Hundebesitzer sorgen sich. Das Bayerische Landesamt für Umwelt geht aber davon aus, dass das junge Tier sich bald ein neues Revier sucht und sich das Problem so löst.

Wanderfalken im Nationalpark bereiten sich auf Nachwuchs vor

    Um den Wanderfalken am Großen Falkenstein eine ungefährdete Brut zur ermöglichen, wird der Wanderweg Heidelbeere zwischen den Höllbachfällen und dem Hüttensteig gesperrt. Und auch auf die momentan balzenden Auerhähne soll Rücksicht genommen werden.

    2020: Schwarzes Tourismusjahr für Niederbayern und die Oberpfalz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Tourismusbranche in Niederbayern und der Oberpfalz hat das Coronajahr 2020 mit einem Übernachtungsminus von rund 37 Prozent abgeschlossen. Schuld seien der Lockdown im Frühjahr sowie zu Weihnachten und Silvester.

    Langdorf tritt aus Tourismusgemeinschaft Bayerischer Wald aus

      Langdorf im Kreis Regen tritt aus der Tourismusgemeinschaft "Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald" aus. Der Gemeinderat stimmte dafür. "Uns ist klar, dass wir uns dann wieder alleine vermarkten müssen", sagte Bürgermeister Michael Englram.

      Corona-Folgen: Immer mehr Müll im Wald und vor Berghütten
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Viele Menschen sind während des Lockdowns in der Natur unterwegs. Das hat auch unschöne Folgen: Vor geschlossenen Berghütten, auf Gipfeln und im Wald hinterlassen manche viel Müll. Die Ranger des Nationalparks Bayerischer Wald sammeln den wieder ein.

      Umfrage: Mehrheit will dritten Nationalpark in Bayern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit Jahren wird in Bayern gestritten, ob es im Freistaat künftig einen dritten Nationalpark geben soll. Nun unternehmen zwei Fördervereine und die Grünen einen neuen Anlauf. Eine Umfrage bestärkt sie in ihren Bestrebungen.

      Vor "15-km-Regelung": Andrang im Bayerwald hält sich in Grenzen

        Einige Menschen aus Corona-Hotspots haben den letzten Tag vor der Einführung der "15-Kilometer-Regel" noch einmal für einen Ausflug in den Bayerischen Wald genutzt. Doch insgesamt waren weniger unterwegs, als vermutet.

        Besucheransturm und Verstöße: Nationalpark will höhere Bußgelder
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ein beliebtes Ausflugsziel im Corona-Lockdown - doch manche Besucher verlassen die gekennzeichneten Wege, was zu großen Problemen führt. Der Nationalpark wünscht sich deswegen höhere Bußgelder für Verstöße.

        Besucheransturm im Bayerischen Wald bereitet Probleme

          Am Wochenende wurde der Bayerische Wald gestürmt. Einige Besucher wanderten "kreuz und quer durch den Nationalpark", beschwert sich der stellvertretende Leiter des Nationalparks. Die Lage an den Parkplätzen sei vielerorts "katastrophal" gewesen.

          Schwammerl-Suchen im Winter: Manche Pilze mögen es frostig
          • Artikel mit Bildergalerie

          Nicht nur im Herbst wachsen Schwammerl, manche Pilze mögen es auch kalt. Im Nationalpark Bayerischer Wald findet man zwischen Dezember und März rund Tausend Pilzarten. Manche von ihnen sind sogar essbar.