BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mehr Luchse im Nationalpark Bayerischer Wald

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es gibt wieder mehr Luchse in Bayern, das zeigen Zahlen vom Landesamt für Umweltschutz. Auch im Nationalpark Bayerischer Wald bestätigt sich der positive Trend. Aber noch immer sind Luchse stark gefährdet, vor allem durch Wilderei und Verkehr.

Nationalpark beginnt mit Entfernung von Gefahrenstellen

    Mit der Schneeschmelze beginnt das Ramadama im Nationalpark Bayerischer Wald: Die Verkehrssicherung der Rad- und Wanderwege hat begonnen, die ersten Forstwirt-Trupps sind im Einsatz. Sie machen eine Bestandsaufnahme von 500 Kilometern Wegenetz.

    Osterausflüge: Polizei will verstärkt kontrollieren

      Da am Osterwochenende mit vielen Ausflüglern zu rechnen ist, hat die Polizei angekündigt, Ausflugshotspots verstärkt zu kontrollieren. Zwar "mit Augenmaß", aber Verstöße werden geahndet, hieß es von der Polizei in der Oberpfalz und in Niederbayern.

      Mit Comics, Kippen-Kästen und Dog-Stations gegen Müll im Wald

      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Corona-Pandemie hatte im vergangenen Jahr für einen Ansturm auf den Nationalpark Bayerischer Wald gesorgt. Und auch jetzt, wenn das Wetter wieder frühlingshafter wird, rechnet die Nationalparkverwaltung mit viel Andrang - und leider auch Müll.

      Polizei kontrolliert an Ostern verstärkt beliebte Ausflugsziele

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Osterferien stehen an und das Wetter soll schön werden. Viele Menschen werden das vermutlich nutzen, um in die Natur zu fahren. Die Polizei in Niederbayern kündigte an, besonders wachsam zu sein.

      Nationalpark Bayerischer Wald: Erste Pilze wachsen bereits

        Laut den Experten des Nationalparks Bayerischer Wald gibt es auch jetzt schon zum Teil essbare Schwammerl in den Wäldern. Mit der Schneeschmelze kommen sie zum Vorschein.

        Leben im Totholz: Nationalpark startet Projekt für Artenvielfalt

          Totes Holz im Wald – das ist zunächst keine Augenweide. Dabei finden sich auf abgestorbenen Bäumen viele seltene Pilze oder Moose, für die Totholz zum idealen Lebensraum wird. Ein Projekt im Bayerischen Wald soll jetzt deren Ausbreitung fördern.

          Katzen in Gefahr? Aufregung um Luchs im Ort

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In der Gemeinde Frauenau im Bayerischen Wald ist ein Luchs unterwegs. Katzen- und Hundebesitzer sorgen sich. Das Bayerische Landesamt für Umwelt geht aber davon aus, dass das junge Tier sich bald ein neues Revier sucht und sich das Problem so löst.

          Wanderfalken im Nationalpark bereiten sich auf Nachwuchs vor

            Um den Wanderfalken am Großen Falkenstein eine ungefährdete Brut zur ermöglichen, wird der Wanderweg Heidelbeere zwischen den Höllbachfällen und dem Hüttensteig gesperrt. Und auch auf die momentan balzenden Auerhähne soll Rücksicht genommen werden.

            2020: Schwarzes Tourismusjahr für Niederbayern und die Oberpfalz

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Tourismusbranche in Niederbayern und der Oberpfalz hat das Coronajahr 2020 mit einem Übernachtungsminus von rund 37 Prozent abgeschlossen. Schuld seien der Lockdown im Frühjahr sowie zu Weihnachten und Silvester.