Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Diesel: Viele Autos noch ohne Software-Update
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die von den deutschen Autoherstellern zugesagte Software-Nachrüstung von Dieselautos kommt langsamer voran als geplant: Rund 1,2 Millionen Autos sind noch nicht auf dem neuesten Stand - und weitere Fälle müssen warten.

ADAC: Diesel-Hardware-Nachrüstungen funktionieren nur bedingt

    Diesel-Fahrzeuge mit einer Hardware-Nachrüstung stoßen einem ADAC-Test zufolge auf Dauer zwar deutlich weniger Stickoxide aus. Wenn es draußen kalt wird, halten die Systeme die von der Bundesregierung vorgegebenen Grenzwerte trotzdem noch nicht ein.

    Ministerium bringt Autohersteller und Nachrüster an einen Tisch
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Bundesverkehrsministerium hat nach Informationen von BR Recherche Vertreter der Autoindustrie und Hersteller von Hardware-Nachrüstsätzen zu einem gemeinsamen Gespräch nach Bonn eingeladen. Es ist das erste Treffen dieser Art im Diesel-Skandal.

    Software-Updates: Hersteller hinken massiv hinterher

      Die Umrüstung der Dieselautos geht langsamer voran als geplant. Laut Bundesverkehrsministerium fehlen bei fast zweieinhalb Millionen Dieselfahrzeugen die von der Industrie zugesagten Updates, mit denen Stickoxid-Emissionen verringert werden sollen.

      Streit um Diesel-Nachrüstungen und Fahrverbote
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nachrüsten oder oder nicht? Die Diesel-Fahrverbote in einigen Städten führt bei manchen Unternehmen zu neuen Ideen. Firmen wie Oberland-Mangold in Eschenlohe entwickelt Nachrüstsets für Euro 4 und Euro 5 Diesel.

      Diesel-Nachrüstung: Oberland Mangold sieht Bund in der Pflicht
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Geschäftsführer des bayerischen Nachrüstherstellers Oberland Mangold, Hubert Mangold, empfiehlt eine Art Zwischenfinanzierung durch den Bund, bis eine Einigung mit den Fahrzeugherstellern erzielt wird. VW rät weiter von Nachrüstungen ab.

      Hardware für Diesel: VW rät weiter von Nachrüstungen ab
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Richtlinien für Diesel-Nachrüstungen hat das Bundesverkehrsministerium nun geliefert. Hilft das Fahrern alter Fahrzeuge? Eher nicht. Die Autohersteller raten von Umrüstungen ab und warnen vor Risiken.

      Diesel-Fahrer "stocksauer" und in Existenz bedroht
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bei "jetzt red i" schimpfen Diesel-Fahrer kräftig auf Automobilindustrie und die Bundespolitik. Nürnbergs Oberbürgermeister Maly bezeichnet einige Ergebnisse des Dieselgipfels als "Symbolpolitik" und fordert, Autobauer zu Nachrüstungen zu zwingen.

      Bund investiert weitere Milliarde Euro in saubere Luft
      • Eilmeldung

      Der Bund stellt fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote bereit. Laut Kanzlerin Merkel fließt mehr Geld in das Programm "Saubere Luft" und in Hardware-Nachrüstungen kleiner Lkw in Städten.

      Abgas-Skandal: Nachrüst-Verweigerer in München vor Gericht

        Heute wird vor dem Verwaltungsgericht München über die Nachrüstung von manipulierten Dieselautos verhandelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Fahrzeughalter, die das sogenannte Update ihrer Autos verweigert hatten. Der Fall könnte Signalwirkung haben.