BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Nach Abzug der US-Truppen: Chinas Interessen in Afghanistan

    China grenzt an Afghanistan. Doch gegenüber dem Nachbarland hielt Peking sich lange zurück und ließ den Westen machen. Nun sind die US-Truppen abgezogen, die Taliban streben nach der Macht. Wie sieht man das in Peking?

    Corona-Krise im Iran: Zum Impfen nach Armenien

      Der Iran steckt mitten in der fünften Welle der Pandemie – und weniger als drei Prozent der Iraner sind vollständig geimpft. Wer es sich leisten kann, sucht nach Alternativen im Nachbarland.

      Afghanische Flüchtlinge in Pakistan: Zeit für eine Rückkehr?

        Der Vormarsch der Taliban in Afghanistan löst auch Sorgen im Nachbarland aus. Pakistan will keine Flüchtlinge mehr aufnehmen - und die, die schon da sind, am liebsten loswerden.

        Frankenwald: Zwei Schwestern kämpfen gegen den Borkenkäfer

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Aus Bayern und den Nachbarländern kommen Holzarbeiter in den Frankenwald, um die Schäden des Borkenkäfers einzudämmen. Viele Waldbesitzer geben den Kampf gegen den Käfer ganz auf. Das geht nicht, sagen zwei Schwestern, die ihr Erbe retten wollen.

        Pfingsturlaub möglich: Corona-Lockerungen in Österreich

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nachdem in Österreich die Corona-Zahlen deutlich zurückgehen, kehrt unser Nachbarland ins öffentliche Leben zurück. Rechtzeitig vor den bayerischen Pfingstferien soll der Tourismus wieder anlaufen. Das B5 aktuell Thema des Tages klärt die Details.

        Was beim kleinen Grenzverkehr zu beachten ist

          An den ersten Tagen der neuen Regelung lief noch nicht alles rund. Es wird auch weiterhin manch ein Autofahrer an den Grenzübergängen abgewiesen. Welche Regeln gibt es und wie kann man von Bayern nach Österreich oder Tschechien reisen? Ein Überblick.

          Verordnung fehlt: Kleiner Grenzverkehr erst ab Donnerstag

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der kleine Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich sollte wieder möglich sein. Doch in der Praxis hakt es: Im Nachbarland fehlt noch die notwendige Verordnung.

          Tschechien kein Corona-Hochinzidenzgebiet mehr

            Tschechien hatte über Wochen sehr hohe Zahlen an Corona-Infektionen. Allmählich bessert sich die Lage im Nachbarland, so dass nun auch die Einreisevorschriften ein wenig entschärft sind. Der erste Schritt führt hinaus aus der Hochinzidenz.

            Kritik aus Nordostbayern: EU will Tschechien stärker fördern

              Die EU will ihre Fördergelder neu verteilen. In der bayerischen Grenzregion zu Tschechien stößt das bei Wirtschaft und Politik auf Kritik. Denn Unternehmen im Nachbarland erhalten möglicherweise bis zu 40 Prozent mehr Geld. Ein Grund ist der Brexit.

              Tschechien kein Virusvariantengebiet mehr – Einreise erleichtert

                Das Robert-Koch-Institut stuft Tschechien seit heute Nacht nicht mehr als Virusvariantengebiet ein. Mit einer Inzidenz von mehr als 500 bleibt das Nachbarland aber "Hochinzidenzgebiet". Dennoch: Die Einreise wird zum Teil erleichtert.