BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Erfundenes NSU-Opfer: Anwalt freigesprochen

    Vor dem Landgericht Aachen ist der Betrugs-Prozess gegen den Anwalt eines erfundenen NSU-Opfers zu Ende gegangen. Der Angeklagte wurde freigesprochen.

    Grüne fordern weitere NSU-Aufklärung

      Die Grünen haben einen umfangreichen Fragenkatalog zum NSU in Bayern an die Staatsregierung gestellt und streben eine weitere parlamentarische Aufklärung an. Derweil wurde bekannt, dass das Innenministerium prüft, NSU-Akten löschen zu lassen.

      NSU-Morde in Bayern: Löschung der Akten wird geprüft
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Hinterbliebene der NSU-Mordopfer in Bayern fordern einen neuen Untersuchungsausschuss des bayerischen Landtags. Unterdessen wird bekannt, dass das Innenministerium prüft, Unterlagen mit Bezug zu der Terrorserie zum Löschen freizugeben.

      Interview: Studie zu Rassismus ist "Ablenkungsmanöver"

        Für Sebastian Fiedler, Chef des Bund Deutscher Kriminalbeamter, ist eine Rassismus-Studie für die Gesamtgesellschaft, wie sie Innenminister Seehofer fordert, ein "Ablenkungsmanöver". Es braucht anwendungsbezogene Studien speziell für die Polizei.

        Rechtsextremismus und Rassismus bei der Polizei? Possoch klärt!

          Rassistische Chatgruppen, die Morddrohungen des "NSU 2.0" und rechtsextreme Gruppierungen wie "Nordkreuz": Bei der Polizei häufen sich solche Fälle. Alles nur Einzelfälle oder ein strukturelles Problem? Die Debatte versachlicht bei: Possoch klärt!

          #fragBR24💡 Was genau ist eigentlich ein Untersuchungsausschuss?
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Es gab schon viele Untersuchungsausschüsse. Zur Terrorgruppe NSU, zum Atommülllager Gorleben oder zur Pkw-Maut-Affäre. Jetzt soll Aufklärung in die Wirecard Affäre gebracht werden. Was so ein U-Ausschuss genau ist?

          NSU-Betroffene fordern Untersuchungsausschuss

            Betroffene des NSU-Terrors fordern einen erneuten Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags, der sich mit der rechtsextremen Terrorserie befassen soll. Eine entsprechende Petition wurde jetzt im Internet gestartet.

            Oktoberfest-Attentat: Die lange Verharmlosung rechten Terrors
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Kassel, Halle, Hanau - drei rechtsextreme Anschläge innerhalb eines Jahres. Rechter Terrorismus ist wieder da, aber war er jemals weg? 40 Jahre nach dem Oktoberfest-Attentat finden sich erstaunliche Parallelen zwischen den Taten von heute und damals.

            NSU 2.0: Ruf nach dem Generalbundesanwalt

              Seit zwei Jahren tauchen immer wieder Schreiben mit Morddrohungen auf, adressiert etwa an Anwälte und Parlamentarier und unterzeichnet mit NSU 2.0. Ein klarer Verweis auf die Rechtsterroristen. Warum ermittelt der Generalbundesanwalt nicht?

              Kommentar: Extremismus und Polizei - der Aufklärungswille fehlt

                Diese Woche wurde ein rechtes Netzwerk bei der Polizei in NRW aufgedeckt. Die rechten Vorfälle bei den Sicherheitsbehörden häufen sich. Die Politik muss entschlossener handeln, meint Ingo Lierheimer.