BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kunstwerk an Zeppelintribüne: Ermittlungen abgeschlossen

    Nachdem im Oktober vergangenen Jahres eine anonyme Künstlergruppe die Nürnberger Zeppelintribüne in Regenbogenfarben angemalt hatte, hat die Polizei ihre Ermittlungen dazu fast abgeschlossen. Zuvor gab es Kritik an den Ermittlungen.

    "Mit Nazis sympathisiert": Straße in Günzburg wird umbenannt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor über einem Jahr hatte der Stadtrat entschieden: Die Ludwig-Heilmeyer-Straße in Günzburg wird umbenannt. Jetzt wird der Beschluss umgesetzt. Warum das so lange gedauert hat und wie Straße künftig heißt.

    Missbrauch von Zitat aus NS-Zeit: Pianist Mickisch in der Kritik

      Stefan Mickisch ist vor allem unter Wagner-Fans bekannt – in Bayreuth hat er jahrelang Vorträge zur Musik des Komponisten gehalten. Nun sorgte der Pianist für Aufsehen, weil er die Corona-Politik indirekt mit dem Terrorregime der Nazis gleichsetzt.

      Gedenkbuch für die Euthanasie-Opfer in Kaufbeuren
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zwischen 1940 und 1945 wurden in der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren Tausende geistig und körperlich behinderte Menschen zum Opfer der Euthanasie der Nazis. An sie und ihre Leidensgeschichte soll nun ein Gedenkbuch erinnern.

      Kommission empfiehlt Straßenumbenennungen
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vier Jahre lang hat eine Kommission Biografien von einst angesehenen Würzburgern studiert. Ziel war es, ihre Rolle während der NS-Zeit zu bewerten. Jetzt legte die Kommission dem Stadtrat ihre Ergebnisse vor.

      Aktivisten überkleben Schilder mit umstrittenen Namensgebern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das "NebenAn Kollektiv" hat in Würzburg etwa sieben Straßenschilder überklebt. Grund: Die Namensträger vertraten nach Ansicht der Aktivisten menschenverachtende Ideologien. Mit der Aktion will die Gruppierung die Debatte um Straßennamen ausweiten.

      Fünfte Stele aufgestellt: "Weg der Erinnerung" komplett
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Würzburg wurde die fünfte Stele des "Wegs der Erinnerung" am Aufgang der Aumühle aufgestellt. Der Weg, der am ehemaligen Platz'schen Garten beginnt und am kleinen Güterbahnhof an der Aumühle endet, ist damit komplett.

      Wer war Sophie Scholl und wofür hat sie gekämpft?
      • Artikel mit Bildergalerie

      Eine "Querdenkerin" hat sich am Samstag mit Sophie Scholl verglichen, da sie "seit Monaten aktiv im Widerstand" sei. Mit dieser Aussage hat die Frau einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Wofür haben Sophie Scholl und die "Weiße Rose" gekämpft?

      "Ich liebe VW": So rechnete Jan Böhmermann mit Volkswagen ab

        Fast die Hälfte seiner Sendezeit attackierte der TV-Satiriker im ZDF den Wolfsburger Auto-Konzern. Es ging um Zwangsarbeit in der NS-Zeit, die brasilianische Militärdiktatur und die südafrikanische Apartheid - und ein Werk in Chinas Unruheprovinz.

        Gegen den NS-Staat: Vor 75 Jahren starb Pater Rupert Mayer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der "Apostel Münchens" Rupert Mayer kämpfte früh gegen die Nationalsozialisten. Am 1. November 1945 starb Pater Rupert Mayer mitten in der Allerheiligenmesse. Noch immer spricht seine Botschaft viele an. Zur Heiligsprechung aber fehlt das Wunder.