BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mengele, Müller, Huber: Nie gefasste NS-Kriegsverbrecher

    Ein SS-General lebte nach dem Krieg unbescholten in München. Recherchen des Politmagazins Kontrovers zeigen: Geheimdienste schützten ihn. Er ist nicht der einzige hochrangige NS-Kriegsverbrecher aus Bayern, der sich nie vor Gericht verantworten muss.

    Mordechai Ansbacher: Letzter Zeuge im Eichmann-Prozess ist tot

      Der letzte Zeuge im Prozess gegen den Naziverbrecher Adolf Eichmann ist tot: Mordechai Ansbacher starb im Alter von 94 Jahren. Der gebürtige Würzburger überlebte den Holocaust, zog nach Israel und half bei der Gründung der Gedenkstätte Yad Vashem.

      Keine Mehrheit für SPD-Plan zu Beseitigung von Jodl-Gedenkkreuz

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die SPD will das Bestattungsgesetz ändern, um das umstrittene Gedenkkreuz für den NS-Kriegsverbrecher Alfred Jodl zu Fall zu bringen. Im Landtag stieß die Fraktion mit dieser Idee bei der ersten Lesung auf wenig Zustimmung der anderen Fraktionen.

      Massive Steinplatte an Jodl-Grab auf Fraueninsel angebracht

        Weitere Entwicklung im Fall des umstrittenen Jodl-Grabs auf der Fraueninsel: Dort wurde eine massive Steinplatte angebracht, die den Namen und Dienstgrad des NS-Kriegsverbrechers Alfred Jodl überdeckt. Auf der Platte steht nur noch "Familie Jodl".

        Nürnberger Kriegsverbrecher-Gefängnis bald Weltkulturerbe?

          Der bayerische Justizminister Winfried Bausback will das 150 Jahre alte Zellengefängnis in der Mannerstraße, wo NS-Kriegsverbrecher einsaßen, zum UNESCO-Weltkulturerbe machen. Ein erster Anlauf scheiterte, der Erhalt ist teuer. Von Peter Jungblut

          Jodl-Grabstein auf der Chiemseer Fraueninsel muss weg

            Jahrelang gab es Streit, Diskussionen und Proteste, jetzt hat der Gemeinderat in Chiemsee die Sache entschieden: Der umstrittene Grabstein für den NS-Kriegsverbrecher Alfred Jodl muss weg. Von Birgit Grundner

            Gemeinderat entscheidet über Jodl Grab auf Frauenchiemsee

              Wie geht es weiter mit dem umstrittenen Gedenkkreuz für den NS-Kriegsverbrechers Alfred Jodl auf der Fraueninsel im Chiemsee? Das Grab der Familie bleibt bestehen, sagt die Gemeinde. Jetzt geht es um die Gestaltung.

              Geldstrafe für den Aktionskünstler Wolfram Kastner

                In seinem Kampf gegen die Erinnerungsstätte an den Nazi-Kriegsverbrecher Alfred Jodl hat der Aktionskünstler Wolfram Kastner eine weitere gerichtliche Niederlage erlitten. Das Amtsgericht Rosenheim verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 2250 Euro

                Aktionskünstler in Rosenheim vor Gericht

                  Ein Aktionskünstler muss sich heute vor dem Amtsgericht Rosenheim wegen verschiedener Aktionen am Ehrengrab eines NS-Kriegsverbrechers nun auch strafrechtlich verantworten. Vorgeworfen werden ihm Nötigung, Diebstahl und Sachbeschädigung.

                  Ende in Damaskus

                    Der NS-Kriegsverbrecher Alois Brunner ist einem Magazinbericht zufolge im Jahr 2001 im Alter von 89 Jahren unter elenden Bedingungen in Syrien gestorben. Der frühere Mitarbeiter von Adolf Eichmann habe zuletzt in einem Keller in Damaskus gelebt.