BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fotos sollen Iwan Demjanjuk im KZ Sobibor zeigen
  • Artikel mit Video-Inhalten

John "Iwan" Demjanjuk wurde 2011 in München wegen Beihilfe zum Mord an 28.060 Juden verurteilt. Bis zum Tod bestritt er, Aufseher im NS-Vernichtungslager Sobibor gewesen zu sein. Nun sind Fotos aufgetaucht, die ihn auf dem Lagergelände zeigen sollen.

Kann Kunst die Erinnerung an den Nationalsozialismus bewahren?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kunstwerke neben Vitrinen zu Nazi-Verbrechen. Geht das? Das NS-Dokumentationszentrum München zeigt zeitgenössische Kunst, die von Ausgrenzung und Rassismus handelt. Ein Konzept, dass vielleicht nicht bei jedem ankommt.

Zeichen gegen Antisemitismus mitten in München
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Antisemitismus hat es in München schon lange vor der Machtübernahme der Nazis gegeben. Die Plakataktion "Wo es begann", gestaltet von Studenten der Ludwig-Maximilians-Universität und dem NS-Dokumentationszentrum, soll darauf aufmerksam machen.

Besucherboom im NS-Dokumentationszentrum München

    Bereits 100.000 Interessierte haben in diesem Jahr das NS-Dokumentationszentrum besucht - genauso viele Besucher wie im gesamten vergangenen Jahr, das teilte das Haus heute mit. Bis April 2020 bleibt der Eintritt kostenlos.

    In den Zeiten nach dem Krieg - eine Konferenz in München
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Tagung "Gewalt im Nachkrieg – Postwar Violence 1945–1949" im NS-Dokumentationszentrum nimmt die Nachkriegsjahre als Gewaltzeit in den Blick. Sie greift Trends der Forschung auf und setzt sich mit den historischen Konstellationen auseinander.

    Ausgrenzung, die an dunkle Zeiten erinnert
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Polarisierung, Brutalisierung, die Suche nach Sündenböcken: All das ist in der Gesellschaft zu beobachten – und erinnert an die 1930er-Jahre. Doch was können wir daraus lernen? Ein Gespräch mit Mirjam Zadoff vom NS-Dokumentationszentrum München.

    Bis zur Europawahl freier Eintritt im Münchner NS-Dokuzentrum

      Das NS-Dokuzentrum in München verlangt als Reaktion auf antidemokratische Wahlslogans bis zur Europawahl keinen Eintritt. Am Freitag ist offenbar ein weiteres Plakat der rechtsextremistischen Partei "Der Dritte Weg" aufgetaucht – beim Dokuzentrum.

      #fragBR24💡 Was glauben Zeugen Jehovas?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Zeugen Jehovas wurden in der NS-Zeit rücksichtslos verfolgt, weil sie den Hitlergruß und den Kriegsdienst verweigerten. Eine Ausstellung in München klärt über diese Verfolgung auf. Welche Überzeugungen hat die Religionsgemeinschaft?

      NS-Zwangsarbeiterlager München-Neuaubing wird saniert

        Das ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager in München-Neuaubing wird denkmalgerecht saniert, das hat der Münchner Stadtrat beschlossen. Das Barackenensemble in Neuaubing ist das einzige, das noch im Stadtraum erhalten ist. Von Christoph Müller

        Sonderausstellung in München: Die TU in der Nazizeit
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Wie sehr die TU München vom Ungeist der Nazis erfasst war, zeigt etwa Paragraph 1 der damaligen "Gesetze des Deutschen Studenten". Eine Sonder-Ausstellung im NS-Dokumentations-Zentrum arbeitet jetzt die dunkle Vergangenheit der Hochschule auf.