BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Sophie Scholl: Ein Justizmord und seine willigen Helfer

  • Artikel mit Video-Inhalten

Am 22. Februar 1943 wurden die Widerstandskämpfer Christoph Probst, Hans und Sophie Scholl nach kurzem Prozess hingerichtet. Die Nazi-Schergen, die sie verhört und dem Fallbeil ausgeliefert hatten, blieben nach der NS-Diktatur weitgehend unbehelligt.

Eichmanns Komplize: Nazi-Schreibtischmörder diente dem BND

  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Münchner SS-General Franz Josef Huber, der für den Tod zehntausender Menschen verantwortlich ist, arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg für den Bundesnachrichtendienst. Dies zeigen Dokumente, die report München ausgewertet hat.

Jetzt vandalismussicher: Neues Denkmal für Nazi-Opfer in Fürth

  • Artikel mit Video-Inhalten

In Fürth ist ein neues Denkmal an die ersten Fürther Opfer der NS-Diktatur eingeweiht worden. Es erinnert an die beiden Juden Rudolf Benario und Ernst Goldmann. Zuvor wurde das Denkmal mehrfach geschändet. Nun ist es vandalismussicher.

Ein deutsches Wunder: 70 Jahre Zentralrat der Juden

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fünf Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur war das jüdische Leben in Deutschland nahezu zerstört. Dennoch wurde am 19. Juli 1950 der Zentralrat der Juden in Deutschland gegründet - als zentrale Interessenvertretung der jüdischen Überlebenenden.

Stolpersteine für homosexuelle NS-Oper in Nürnberg verlegt

    Während der Nazizeit wurden in Deutschland Homosexuelle verfolgt. Tausende kamen in Konzentrationslagern ums Leben. Zum Gedenken an die Menschen werden heute in Nürnberg Stolpersteine verlegt. Von Martin Hähnlein

    Papst erklärt Engelmar Unzeitig zum Märtyrer

      Papst Franziskus hat den Missionar Pater Engelmar Unzeitig zum Märtyrer erklärt. Er starb im KZ Dachau. Unzeitig studierte in Würzburg und ist auch dort begraben. Das Bistum Würzburg bereitet sich bereits auf seine Seligsprechung vor.