BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Präsenzmessen in Bayern schon ab August möglich

    Trotz steigender Inzidenz - ab 1. August dürfen Messen in Bayern wieder als Präsenzveranstaltung möglich sein. Vorausgesetzt wird, dass die Teilnehmer geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

    Corona: Nürnberger Messe macht rund 69 Millionen Euro Verlust

      Die Corona-Krise hat der Nürnberger Messe im vergangenen Jahr einen Verlust von rund 69 Millionen Euro beschert. Die Verantwortlichen sprechen von "schockfrost". Doch die Messe hat reagiert und will andere Formate weiterentwickeln.

      Zukunft der Impfzentren: Hoher Andrang in Nürnberger Impfstellen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Nachfrage nach Terminen in Impfzentren scheint zurückzugehen. Immer lauter wird gefragt, ob es die Impfzentren noch braucht? In Nürnberg können die Verantwortlichen darüber nur den Kopf schütteln – der Andrang ist nach wie vor hoch.

      Wieder Bombenfund in Nürnberg: Blindgänger ist entschärft

      • Artikel mit Video-Inhalten

      An der Brunecker Straße in Nürnberg ist erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Nach nicht einmal einer halben Stunde war sie entschärft. Eine großflächige Evakuierung war nicht notwendig.

      Raus aus der Krise: Messe Nürnberg hofft auf heißen Herbst

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nürnbergs Messe macht immer mehr Miese. Wegen Corona haben die Hallen seit 15 Monaten kein Publikum mehr gesehen. Digitale Messen wie die Interzoo können das nicht ausgleichen. Aber es gibt Hoffnung: ab 1. September soll es wieder losgehen.

      Es geht wieder los – Messeveranstalter sind optimistisch

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Hoffnung in der Messebranche: Sinkende Corona-Infektionszahlen, Impfungen sowie positive Signale der Politik sorgen für Optimismus nach einem extrem schwierigen Jahr. Zum 1. September sollen in Bayern wieder Messen möglich sein.

      Im Herbst gibt es wieder Präsenzmessen in Nürnberg

        Im Herbst soll es in Nürnberg wieder Messeveranstaltungen geben. Der Start nach der langen Corona-Pause wird bunt: Die Leitmesse der internationalen Lack- und Farbindustrie macht im September den Anfang.

        Messe Nürnberg: Corona-Krise kostet rund 900 Millionen Euro

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Nürnberger Messezentrum steht leer. Wegen der Corona-Krise finden keine Präsenzveranstaltungen statt. Das hat massive Folgen für die Messe - und auch für die gesamte Region. Es fehlen rund 900 Millionen Euro Kaufkraft.

        Klima-und Kältetechnik-Messe startet in Nürnberg virtuell

          In Nürnberg beginnt heute die "Chillventa", die Messe der Klima- und Kältetechnik-Branche, als rein virtuelles Format. Die NürnbergMesse erwartet zu den unterschiedlichen digitalen Angeboten rund 200 Aussteller und etwa 5.000 Teilnehmer.

          IT-Sicherheitsmesse: Eine Messe für ein ganzes Jahr

            Die Fachmesse für IT-Sicherheit (it-sa) kann coronabedingt heuer nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. So haben sich die Veranstalter eine Online-Messe ausgedacht, die quasi ein Jahr lang stattfindet – dieses Mal mit Microsoft und Intel.