Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Frauen schlagen: Münchner Islam-Gemeinde löscht Empfehlung
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach der Veröffentlichung der Recherche von BR24 zur Empfehlung, in Ehekonflikten Frauen zu schlagen, hat das Islamische Zentrum München (IZM) jetzt reagiert. Die entsprechende Passage wurde gelöscht, der Internetauftritt soll überarbeitet werden.

Frauen schlagen: Kritik an Empfehlung von Islam-Gemeinde
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Frauen schlagen - aber nur symbolisch. Das steht mit Berufung auf den Koran auf der Homepage einer der prominentesten muslimischen Gemeinden Münchens. Stadträte sind entsetzt. Die Gemeinde will die Internetseite spätestens in zwei Wochen ändern.

Touba im Senegal: Der Kalif betet, die Muriden arbeiten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Stadt Touba wurde von der muslimischen Bruderschaft der Muriden gegründet. Für die enorm einflussreiche Religionsgemeinschaft ist Touba sogar ihre "heilige" Stadt. Gründungsvater dieser "Hauptstadt" der Muriden ist Cheikh Amadou Bamba.

Nächste Haftstrafe für Ägyptens Ex-Präsident Mursi

    Ägyptens früherer Präsident Mohammed Mursi ist erneut zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Kairo sprach ihn schuldig, vor vier Jahren in einer öffentlichen Ansprache die Justiz beleidigt zu haben. Das Strafmaß: drei Jahre Gefängnis.

    Auch Muslimsbruderschaft tritt an
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Jordanien hat am Morgen die Wahl eines neuen Parlamentes begonnen. Mehr als vier Millionen Menschen sind wahlberechtigt - auch die Muslimbruderschaft tritt wieder an.

    Türkei "zentrale Aktionsplattform" für Islamisten

      Offiziell hält sich die Bundesregierung mit Kritik an der Türkei zurück. Inoffiziell sind die Bedenken groß. Das Land sei "zentrale Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen", heißt es in einer vertraulichen Stellungnahme.

      Gericht will Todesstrafe für Al-Dschasira-Journalisten

        Ein ägyptisches Gericht hat gegen zwei Al-Dschasira-Journalisten und vier weitere Angeklagte die Todesstrafe empfohlen. Sie sollen während der Präsidentschaft von Mohammed Mursi sicherheitsrelevante Papiere an Katar weitergegeben haben.

        Urteil gegen Ägyptens Ex-Präsidenten Mursi erneut vertagt

          In einem Prozess wegen des Verrates von Staatsgeheimnissen ist das Urteil gegen Ägyptens Ex-Präsidenten Mohammed Mursi erneut verschoben werden. Es soll jetzt am 18. Juni verkündet werden, wie der Richter heute in Kairo erklärte.

          Wahlmarathon in Ägypten begonnen

            Zum ersten Mal seit dem Sturz des islamistischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi im Juli 2013 können die Ägypter ein neues Parlament wählen. Doch die meisten Wahlberechtigten sind frustriert. Und so wird die Beteiligung wohl gering ausfallen.

            Ägyptens Ex-Präsident Mursi legt Berufung gegen Todesstrafe ein

              Der gestürzte ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat am Samstag Berufung gegen seine Todesstrafe wegen des Gefängnisausbruches eingelegt. Nun muss Ägyptens höchstes Berufungsgericht entscheiden, ob dem Antrag stattgegeben wird.