BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Multiresistente Keime: Uniklinik Würzburg reduziert Antibiotika

  • Artikel mit Video-Inhalten

Eine erschreckende Vorstellung: Eine bakterielle Infektion und kein Antibiotikum kann helfen. Seit sechs Jahren kämpft eine Arbeitsgruppe am Uni-Klinikum Würzburg gegen den unachtsamen Antibiotika-Einsatz – und warnt nun die Kliniken im Umland.

Wie gefährlich sind antibiotikaresistente Keime auf Hähnchen?

  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf mehr als der Hälfte des Hähnchenfleischs finden sich antibiotikaresistente Keime. Der Verein Germanwatch, Auftraggeber der Studie, warnt deshalb vor den Gefahren für die Menschen. Doch die Geflügelbranche sieht ganz Andere in der Pflicht.

Circus Krone prüft Vorwürfe wegen Löwenkot-Verkauf

    Tierschützer wollen im Löwenkot, den der Circus Krone derzeit zur Marder-Bekämpfung verkauft, einen multiresistenten Keim gefunden haben. Der Zirkus fühlt sich schikaniert, verspricht einen eigenen Test. Man soll den Kot nicht essen, so der Dompteur.

    #Faktenfuchs: Kann Homöopathie Antibiotika ersetzen?

      Mit Homöopathie gegen multiresistente Keime? Ein Antrag der CSU und Freien Wähler schürt eine Kontroverse, inwieweit mit Homöopathie der Einsatz von Antibiotika verringert werden kann. Was ist eigentlich der Stand der Wissenschaft dazu?

      Multiresistente Bakterien auf der ISS

        Überall, wo es Menschen gibt, gibt es auch Bakterien. Sogar auf der ISS, der Internationalen Raumstation. Forscher konnten nun zeigen: Manche Bakterien auf der ISS weisen Resistenzen auf gegen Antibiotika. Das könnte in Zukunft problematisch werden.

        Woran es bei der Antibiotika-Entwicklung hakt

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Ein Forscher aus Oberbayern entwickelt ein Mittel gegen multiresistente Keime (MRSA). Das sogenannte Molekül HY133 wird 2015 sogar auf dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau vorgestellt. Und was passierte dann? Nichts!

        Landesamt findet in Seen multiresistente Keime

          Das gute Wetter treibt die Bayern an die Seen der Region. An einigen Gewässern ist aber Vorsicht geboten. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat hier mulitiresistente Keime gefunden. Die Behörde gibt aber gleich Entwarnung.

          Oberbayerische Seen werden auf multiresistente Keime getestet

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das Wasser von sieben oberbayerischen Seen wird derzeit auf antibiotikaresistente Keime untersucht. Die Ergebnisse werden noch vor Beginn der Badesaison erwartet. Von Birgit Grundner

          Bayerns modernste Kläranlage: Multitasking-Auftrag für Ozon

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Eine Standardkläranlage kommt gegen bestimmte Stoffe nicht an: Rückstände von Medikamenten oder Hormone etwa. Hier rückt eine neue Reinigungsstufe in den Fokus. Vor allem seit dem Fund multiresistenter Keime in Gewässern in überraschend großer Menge.

          Multiresistente Keime in Gewässern

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Eine Untersuchung im Auftrag des NDR hat ergeben, dass viele Gewässer in Norddeutschland mit multiresistenten Keimen belastet sind. Weil Gewässer nicht an Landesgrenzen Halt machen, haben wir nachgefragt, ob es auch in Bayern Keimbelastungen gibt.