Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gen-Sojabohne: EuGH weist Klage gegen Zulassung zurück

    Der Verkauf von Produkten mit einer genmanipulierten Sojabohne von Monsanto bleibt in der Europäischen Union erlaubt. Eine Klage deutscher Nichtregierungsorganisationen gegen die Zulassung wurde vom Europäischen Gerichtshof zurückgewiesen.

    Deutsche Bahn will Glyphosat-Einsatz halbieren

      Die Deutsche Bahn will weniger Glyphosat einsetzen. Das Unternehmen ist derzeit in Deutschland der größte Abnehmer des umstrittenen Unkrautvernichters. Im Vorjahr brauchte die Bahn 57 Tonnen davon, nächstes Jahr sollen es nur noch halb so viel sein.

      Bericht: Bayer strebt Vergleich bei Glyphosat-Klagen an
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bayer steht wegen tausender Glyphosat-Klagen unter Beschuss. Medienberichten zufolge strebt der Konzern nun einen Milliarden-Vergleich an, um die Rechtsstreitigkeiten beizulegen. Die Bayer-Aktie schoss nach dem Bericht nach oben.

      Glyphosat: Wenn Kommunen zum Vorbild werden
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bayern hat eine Bundesratsinitiative gestartet und fordert ein Glyphosatverbot für Haus- und Kleingärten. Das reicht vielen aber nicht. Immer mehr bayerische Kommunen entscheiden sich dafür, auf eigenen Grünflächen kein Glyphosat mehr einzusetzen.

      Börse: Lufthansa und Bayer bremsen DAX
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die deutschen Aktienmärkte sind mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. Der DAX gibt in den ersten Minuten 25 Punkte und fällt damit knapp unter 12.400. Wobei bei Lufthansa, Bayer und anderen die Kurse deutlich schwanken.

      Glyphosat: Bayer muss keine zwei Milliarden Dollar zahlen

        Zwei Milliarden Dollar Schadenersatz sind zu hoch. Das hat ein US-Gericht in Kalifornien festgestellt. Der Chemie Konzern Bayer sollte diese Schadenersatzsumme an ein Ehepaar zahlen. Es geht um die Risiken eines glyphosathaltigen Unkrautvernichters.

        Bayer will Milliarden in Glyphosat-Alternativen investieren

          Nach Manager-Schelte, drastischem Kursverfall und einer Klagewelle in den USA geht Bayer in die Offensive: Der Pharma- und Agrarchemiekonzern sucht Alternativen zum umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat. Will aber trotzdem daran festhalten.

          Börse: Erneut Ärger wegen Bayer-Tochter Monsanto
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der DAX ist deutlich im Minus gestartet. Die Bayer-Aktie steht stark unter Druck. Dem Chemie- und Pharmakonzern droht neuer juristischer Ärger in den USA mit der Tochter Monsanto. Diesmal geht es aber nicht um Glyphosat, sondern um PCB.

          Rundschau Nacht - live im Netz
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Was hat den Tag bewegt? Die Rundschau Nacht bringt Sie von Montag bis Freitag auf den neuesten Stand. Um 23.30 Uhr. Nur bei BR24. Ein Thema heute: Neues Monsanto-Urteil macht Bayer zu schaffen.

          Weiteres Glyphosat-Urteil: Wie es jetzt für Bayer weitergeht
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Bayer muss im juristischen Streit um den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat in den USA erneut eine Niederlage einstecken. Es geht um viel Geld. Der Pharmariese setzt sich zur Wehr und hofft auf die nächsten Instanzen.