BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Corona im Flugzeug: Gebirgsjäger hingen in der Mongolei fest

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eigentlich sollten sie schon vor zwei Wochen daheim sein. Dann kam Corona dazwischen. Heute nun werden 25 Gebirgsjäger aus Bad Reichenhall und Mittenwald aus der Mongolei nach Hause geflogen. Sie hatten mehrere Wochen lang Soldaten ausgebildet.

Chinesische Zensur: Mongolen-Ausstellung in Nantes verschoben

    Museumschef Bertrand Guillet zog die Notbremse: Weil die chinesischen Partner sich immer mehr in Wortwahl und Konzept einer großen Schau über den mongolischen Herrscher Dschingis Khan einmischen wollten, wurde das Projekt erst mal auf Eis gelegt.

    Przewalski-Fohlen im Tiergarten Nürnberg

      Der Tiergarten Nürnberg freut sich über die Geburt eines weiteren Wildpferdes. Die kleine Stute "Sira" ist am 9. September 2020 auf die Welt gekommen. Sie ist wichtig für den Erhalt der Przewalski-Pferde.

      Asiatischer Moschusbockkäfer bedroht Obstbäume

        Der Asiatische Moschusbockkäfer hat Bäume im Raum Rosenheim und Kolbermoor befallen. Der Schädling, der aus Nordchina und der Mongolei stammt, bedroht vor allem Kirschbäume, Pflaume, Zwetschge, Kriecherl, Mirabelle, Aprikose und auch Pfirsichbäume.

        Europa-Asien-Gipfel beginnt mit Schweigeminute

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: Mindestens 84 Tote bei Attacke mit LKW in Nizza +++ Frankreichs Präsident Hollande verlängert Ausnahmezustand +++ Kanzlerin Merkel sichert Frankreich Solidarität zu +++ Deutsche Landwirtschaftsminister beraten über Milchkrise

        Politiker reagieren erschüttert

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Lkw-Attacke eines 31-jährigen Franko-Tunesiers hat in der ganzen Welt Entsetzen ausgelöst. Mit einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlags von Nizza begann am Morgen in der Mongolei der Europa-Asien-Gipfel (Asem).

        Merkel in der Mongolei

          Kanzlerin Merkel und mehr als 30 weitere Staats- und Regierungschefs treffen sich heute zum zweitägigen ASEM-Gipfel in der Mongolei. Dabei sollen die Beziehungen zwischen asiatischen und europäischen Staaten vertiefen werden. Von Sabine Hackländer

          Sie nimmt sich, was sie will

            Zwischen Flirt und Manipulation baut Hedi eine Beziehung zu Iva und ihrer Tochter auf. Bald folgt der Verrat - Hedi sei eine Figur, die sich allen Klischees und Rollen zu entziehen versuche, sagt Regisseurin und Hedi-Darstellerin Uisenma Borchu.

            Spannende Doku über Wendepunkte des Lebens

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Der Dokumentarfilm "Der große Tag" begleitet Jugendliche in Kuba, Indien, der Mongolei und Uganda bei für das Leben maßgeblichen Entscheidungen - sie alle stehen vor entscheidenden Prüfungen. Ein spannender Blick auf ganz eigene Lebensentwürfe.