BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Migrationspolitik: Europas Werte, Europas Versagen?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Das abgebrannte Lager Moria auf Lesbos ist zur Chiffre einer gescheiterten europäischen Flüchtlingspolitik geworden. Weiterhin sterben täglich Menschen auf der Flucht nach Europa. Doch bei Begriffen wie "Solidarität" ist die EU tief gespalten.

Regensburger Seenotretter bauen neues Schiff um

    Die Regensburger Seenotrettungsorganisation "Sea Eye" will bald mit einem vierten Schiff Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vor dem Ertrinken retten. Noch liegt das Schiff im Rostocker Hafen. Freiwillige rüsten es zum Rettungsschiff um.

    Regensburger Seenotretter Sea-Eye setzen weiteres Schiff ein

      Die Regensburger Seenotrettungsorganisation Sea-Eye hat am Sonntag sein neues Rettungsschiff präsentiert. Es ist laut Sea-Eye deutlich größer als die bisherigen Schiffe. Es wurde gekauft und soll nun mit Spenden zum Rettungsschiff umgerüstet werden.

      CSU und Freie Wähler gegen Hilfen für private Seenotretter
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Landtag hat auf Wunsch von SPD und Grünen eine Expertenanhörung zur Seenotrettung im Mittelmeer stattgefunden. Direkte Hilfen lehnen die Regierungsfraktionen von CSU und Freien Wähler ab.

      Nach Kritik an Seenotrettung – Pfarrer verlässt Kirchengemeinde
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Nürnberger Pfarrer, der sich gegen Seenotrettung ausgesprochen hatte, verlässt die Kirchengemeinde Nürnberg-Ziegelstein. Seine Aussage hatte bundesweit für Schlagzeilen und Empörung gesorgt. Kritik kam unter anderem vom Landesbischof.

      Nürnberger Pfarrer spricht sich gegen Seenotrettung aus

        Die evangelische Kirche beteiligt sich an der Rettung von Migranten auf dem Mittelmeer - doch diese Haltung kritisiert ein Pfarrer aus Nürnberg scharf. Mit seinem Text "Ein Christ kann ertrinken lassen", hat er eine kontroverse Diskussion ausgelöst.

        Türkisch-griechischer Gas-Streit: Annäherung oder Eskalation?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Es ist ein gefährlicher Streit um Bodenschätze im östlichen Mittelmeer zwischen der Türkei und Griechenland. Beiden Seiten haben nun zwar Sondierungsgespräche vereinbart. Eine schnelle Lösung bedeutet das aber noch lange nicht.

        Crew der Alan Kurdi rettet 133 Menschen aus drei Booten
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das Rettungsschiff "Alan Kurdi" der Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye hat am Samstag wieder Menschen aus drei Booten vor der libyschen Küste aufgenommen. Alle 133 Personen, darunter auch viele Frauen und Kinder, werden nun an Bord betreut.

        Rettungsschiff "Alan Kurdi" wieder im Mittelmeer unterwegs

          Das Rettungsschiff "Alan Kurdi" der Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye ist wieder im Mittelmeer unterwegs. Wie die Organisation mitteilte, habe das Schiff am Freitagabend nach vier Monaten den Hafen der spanischen Stadt Burriana verlassen.

          Sea-Eye will weiteres Rettungsschiff ins Mittelmeer schicken
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye will noch in diesem Jahr ein weiteres, größeres Schiff zur Seenotrettung ins Mittelmeer schicken. Das bereits vorhandene Schiff "Alan Kurdi" wird momentan von italienischen Behörden in Palermo festgehalten.