BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vorschläge von Greenpeace: Mehr Tierwohl für zehn Euro im Monat?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Greenpeace fordert Maßnahmen für artgerechtere Tierhaltung: die Einführung einer Tierwohlabgabe - und voller Mehrwertsteuersatz auf Fleisch und Milch. Verbraucher soll das knapp zehn Euro mehr im Monat kosten.

Bayern bleibt Milchland Nummer 1

    Fast 6,6 Millionen Tonnen Milch lieferten Bayerns Bauern bis Oktober 2019 ab - etwas weniger als im Vorjahr. Dennoch bleibt Bayern Deutschlands Milchland Nummer 1 - und liegt auch bei der Biomilch ganz weit vorne.

    A2-Milch: Kein Nachweis für Gesundheitsversprechen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Kuhmilch weist in der Regel A1- oder A2-Milcheiweiße auf. Sie unterscheiden sich minimal im Aufbau. Dieser Unterschied soll A2-Milch aber verträglicher oder sogar gesünder machen. Nur: Die Wissenschaft kann das derzeit nicht bestätigen.

    Milchautomaten: Top oder Flop für Bauern?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Durchschnittlich 36 Cent zahlen Molkereien für den Liter Milch. Ein Landwirt, der selbst vermarktet, kann indes einen Euro oder mehr bekommen – zum Beispiel mit einem Milchautomaten. Doch das funktioniert nicht überall.

    Nach Weihenstephan ruft auch Bärenmarke Milch zurück

      Schon wieder ein Rückruf bei einem großen Milchproduzenten: Nach Weihenstephan ruft auch die Molkerei Hochwald Foods bundesweit Ware zurück - Frischmilch von Bärenmarke mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30. November. Bei Kontrollen wurden Keime gefunden.

      Weihenstephan ruft bundesweit Milch und Kakao zurück

        Die Freisinger Molkerei Weihenstephan ruft Milch und Kakao zurück. Betroffen: Ein-Liter-Tetrapacks von "Weihenstephan H-Milch 3,5%" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 8. Januar 2020 und "H-Kakao" (19. Februar 2020). Die Waren könnten vorzeitig verderben.

        Verbraucherschützer: Mineralöl in Milchpulver für Babys gefunden

          Beunruhigende Test-Ergebnisse für junge Eltern: Bei Untersuchungen von "Foodwatch" wurden in Säuglingsmilch-Produkten potentiell gefährliche Mineralöl-Rückstände gefunden. Die Verbraucherschützer fordern nun schnelles Handeln.

          Lebensmittelrückrufe: Eigenmarken machen es Verbrauchern schwer

            Der Rückruf von Wilke-Wurst und DMK-Milch hat ein Problem offenbart: Die verunreinigten Lebensmittel wurden auch als Eigenmarken der Einzelhändler verkauft. Unter anderem Namen. Für Verbraucher ist betroffene Ware dann schwer zu erkennen.

            Für A2-Milch: Deubacher Landwirt bekommt Ceres-Award
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Unter der Bezeichnung "Wohlfühlmilch" vermarktet Andreas Kraus aus Deubach die Milch seiner Kühe. Sie soll wegen eines bestimmten Eiweißes bekömmlicher sein. Für die Geschäftsidee hat Kraus jetzt den Ceres-Award als bester Milchviehhalter bekommen.

            Schwäbischer Landwirt mit A2-Milch für Ceres-Award nominiert
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Bauchweh oder Verdauungsbeschwerden: Manche Menschen vertragen Milch nicht. Die sogenannte A2-Milch soll bekömmlicher sein. Ein Landwirt aus Deubach produziert diese Milch – und könnte dafür jetzt den renommierten Ceres-Award bekommen.