BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Müssen Bayerns Schulen das etablierte Microsoft Teams ersetzen?

    2019 noch fast unbekannt, geht heute ohne Microsoft Teams in vielen Firmen und Schulen nichts mehr. Hauptvorteil des Programms in vielen Augen: Es funktioniert. Trotzdem steht an einigen Schulen in Bayern wohl ein Wechsel an.

    Digitale Justiz: Per Video vor Gericht

      Schon 100 Verhandlungen wurden seit März 2020 am Landgericht München I per Video-Verhandlung durchgeführt oder sind terminiert. Der Bedarf wächst. Durch die Corona-Pandemie sind die digitalen Möglichkeiten größer geworden.

      Lernplattform: Mebis soll nach den Ferien besser funktionieren

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Probleme um die Online-Lernplattform Mebis reißen nicht ab. Unter dem Ansturm der Zugriffe brach das System in den letzten Tagen zusammen. Nun soll es unter Volllast getestet und dann verbessert werden, damit es im neuen Jahr besser funktioniert.

      Schöne neue Homeoffice-Welt? Microsoft ermöglicht Überwachung

        Videokonferenzen, kurze Anfahrt, flexible Arbeitszeit: Das Homeoffice ist für viele in der Corona-Krise zur Realität geworden. Ein Tool in Microsoft Office zeigt jedoch, dass zu dieser Realität auch mehr digitale Überwachung gehören dürfte.

        Microsoft-Teams Lizenzen für Schulen laufen aus - und nun?

          Angesichts steigender Corona-Zahlen kann es wieder dazu kommen, dass Klassen oder sogar ganze Schulen mit digitalen Plattformen von zu Hause aus unterrichtet werden. Doch ausgerechnet jetzt laufen in Bayern die Schullizenzen für Microsoft-Teams aus.

          Videokonferenzen: US-Anbieter haben keine Lust auf Datenschutz

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Berliner Datenschutzbeauftragte hat sich Video-Konferenzsysteme angeschaut, wie wir sie inzwischen tagtäglich nutzen. Ihre Einschätzung für Zoom, Skype und Teams fällt wenig schmeichelhaft aus. Besonders in der Kritik steht Microsoft.

          Microsoft baut ein WhatsApp für Unternehmen

            Microsoft will einem Bericht zufolge einen Messenger für Teams in Unternehmen bauen. Mit Funktionen wie Video-Anrufen und übersichtlichen Konversationen will Microsoft demnach Konkurrent Slack ausstechen. Von Florian Regensburger