BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gierig auf Fleisch – geizig im Preis?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kommt hierzulande Fleisch auf den Tisch, dann am liebsten vom Schwein. Auch, weil es billig ist. Der Schlachtpreis pro Kilo: unter zwei Euro. Landwirte fordern einen angemessen Fleisch-Preis. Nur so könnten sie Tierwohl und Qualität gewährleisten.

Metzgerei-Roboter verkauft Wurst rund um die Uhr
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Metzgerei Klein in Straß im Landkreis Neu-Ulm kann ihre Kunden 24 Stunden am Tag bedienen – mit Hilfe eines Roboters, der durch das Lager fährt. Noch läuft der Roboter im Probebetrieb. Aber schon bald könnte er marktreif sein.

Rückruf: Möglicherweise Glassplitter in Rhöner Leberwurst

    Die Rhönmetzgerei Arnold ruft eine Charge ihrer Rhöner Leberwurst im Ring zurück und warnt davor, diese zu essen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glassplitter darin befinden.

    10.000 Euro Schmerzensgeld wegen umgekippter Stier-Skulptur

      Der Besitzer einer Metzgerei in Krailling muss 10.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen, weil eine Stier-Skulptur vor seinem Laden auf einen Jungen fiel. Die Skulptur sei nicht standsicher aufgestellt gewesen, befand das Oberlandesgericht München.

      Bronze-Stier verletzt Buben: Urteil im Streit um Schmerzensgeld

        Eine massive Stier-Skulptur kippt vor einer Metzgerei in Krailling um. Ein sechsjähriger Junge wird verletzt und verliert einen Teil eines Fingers. Heute will das Oberlandesgericht München verkünden, ob dem Buben Schmerzensgeld zusteht.

        Kuh flieht von Schlachthof und wird erschossen

          Im unterfränkischen Miltenberg ist eine Kuh von einem Schlachthof ausgebüxt. Das Tier legte zwischenzeitlich den Bahnverkehr lahm und schwamm kurzzeitig im Main. Die Flucht endete für die Kuh mit dem Tod.

          Bronze-Stier verletzt Buben: Streit um Schmerzensgeld

            Eine massive Stier-Skulptur kippt vor einer Metzgerei in Krailling um. Ein sechsjähriger Junge wird verletzt und verliert einen Teil eines Fingers. Ob ihm Schmerzensgeld zusteht, will das Oberlandesgericht München nun im November verkünden.

            Gegenwind aus Bayern für neuen Fleisch-Gesetzentwurf

              Das generelle Verbot für Werkverträge in Fleischbetrieben ab 50 Mitarbeitern stößt in Bayern auf Kritik. Sowohl aus der Wirtschaft als auch von der Staatsregierung gibt es Verbesserungsvorschläge. Die Regelung soll ab dem kommenden Jahr gelten.

              Neuer Fall von Hasenpest im Landkreis Cham

                Im Bereich Lixenried (Landkreis Cham) ist ein Hase gefunden worden, bei dem das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit die Hasenpest als Todesursache festgestellt hat. Das Landratsamt Cham warnt davor, verdächtige Tiere zu berühren.

                Franken feiert zum ersten Mal "Tag der fränkischen Bratwurst"
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                "Der Fränkische Bratwurstgipfel" musste heuer coronabedingt abgesagt werden – auf ihre Kosten kommen Wurstliebhaber aber trotzdem. Denn die Region Franken feiert am Samstag stattdessen zum ersten Mal den "Tag der fränkischen Bratwurst".