BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Spektakuläre archäologische Funde im Polder Sulzbach
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vor den im Juni begonnenen Hochwasserschutz-Baumaßnahmen im Polder Sulzbach (Lkr. Straubing-Bogen) wurden auf dem Baufeld archäologische Untersuchungen durchgeführt. Dabei wurden bisher rund 600 spektakuläre historische Funde zu Tage gefördert.

Genforscher melden sich zu Wort: "Rassen gibt es nicht“
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wenn über Rassismus gesprochen wird, denkt jeder gleich an "Rasse". Neueste Forschungen an der menschlichen DNA zeigen: Rasse gibt es nicht. Entstanden sei diese Vorstellung durch den Rassismus.

Neuer Nachweis: Amerika wurde einst von Sibirien aus besiedelt

    Der amerikanische Kontinent wurde in der Bronzezeit von Sibirien aus besiedelt. Die Besiedlungsgeschichte lässt sich aus dem Erbgut der damaligen Menschen lesen, was jetzt auch ein sehr alter Fund belegt.

    Neandertaler-Gene stecken auch in Afrikanern

      Nicht nur Europäer, auch Afrikaner tragen das Erbgut von Neandertalern in sich. Das haben US-Forscher mit einem neuen Verfahren nachgewiesen. Demnach sind Frühmenschen nicht nur von Afrika nach Europa gewandert, sondern auch umgekehrt.

      Revolutioniert der bayerische Menschenaffe Udo die Evolution?
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Fast 12 Millionen Jahre alt und offenbar recht gut zu Fuß: der Fund des Menschenaffen Danuvius Guggenmosi, genannt Udo, lässt die Fachwelt aufhorchen. Muss Kapitel 1 der Menschheitsgeschichte umgeschrieben werden?

      Homo sapiens kam viel früher nach Europa als bisher angenommen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit neuen Methoden wurden Knochenfunde aus Griechenland untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass der moderne Mensch viel früher nach Europa kam als bisher angenommen. Der Schädel dieses frühen Homo sapiens ist demnach 210.000 Jahre alt.

      Neandertaler haben das Immunsystem des Menschen gestärkt

        Als sich Neandertaler vor 50.000 Jahren mit dem Homo Sapiens gekreuzt haben, sind Abwehrgene auf den modernen Menschen übergegangen. Diese haben das Immunsystem unserer Vorfahren gestärkt. Allerdings möglicherweise auch Allergien verstärkt.

        Afrikanische Länder wollen Wälder wiederherstellen

          Mehr als ein Dutzend afrikanischer Regierungen hat sich bei der UN-Klimakonferenz in Paris dazu bekannt, die natürlichen Wälder des Kontinents wiederherzustellen. Im Lauf der Menschheitsgeschichte habe die Erde über die Hälfte ihrer Wälder verloren.