BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vor 25 Jahren: Erster Nürnberger Menschenrechtspreises
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Genau vor 25 Jahren wurde der erste Nürnberger Menschenrechtspreis verliehen. Die Auszeichnung sollte eine Antwort auf die staatlich verordneten Menschenrechtsverbrechen im Nationalsozialismus sein.

EU-China-Gipfel: Menschenrechte oder Investitionen?
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eigentlich sollte der EU-China-Gipfel heute groß in Leipzig zelebriert werden. Corona allerdings machte aus dem Gipfel in Leipzig einen virtuellen Gipfel im Internet. Allein die Themen bleiben drängend.

Bundestag zu Moria-Politik: "Menschenrechtlicher Tiefpunkt"
  • Artikel mit Video-Inhalten

150 von etwa 12.000: Deutschland will nur wenige Minderjährige aus dem Lager Moria aufnehmen. Im Bundestag sprach die Linke vom "menschenrechtlichen Tiefpunkt", die SPD schlug ein "Bundesaufnahmeprogramm" vor.

Türkei: Kontroverse um Auszeichnung von Ehrendoktorwürde

    Tausende Akademiker wurden nach dem Putschversuch in der Türkei 2016 entlassen und verhaftet. Ausgerechnet dort will der Präsident des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nun eine Ehrendoktorwürde entgegen nehmen. Das Unverständnis ist groß.

    Tag gegen das Verschwindenlassen: Appell an Polizei
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wenn jemand als vermisst gemeldet wird, warte die Polizei oft mehrere Tage ab - zu lange, sagt das Nürnberger Menschenrechtszentrum. Am "Tag gegen das Verschwindenlassen" appelliert der Verein an die Polizei mit Hinweis auf den Fall Sophia Lösche.

    Wie ein Stalin-Kritiker in Russland diffamiert wird
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ende Juli 2020 wurde in Russland der Menschenrechtler und Historiker Jurij Dmitrijew zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Nach Ansicht von Regimekritikern in Russland ist der Prozess ein klarer Fall von Diffamierung und Geschichtsklitterung.

    Anton Wilhelm Amo: deutscher Philosoph afrikanischer Herkunft
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Anton Wilhelm Amo, der im 18. Jahrhundert lebte, war ein ehemaliger Sklave und ein deutscher Philosoph. Er geriet in Vergessenheit, obwohl er ein Vordenker der Menschenrechte war. Eine Ausstellung in Braunschweig versucht das jetzt zu ändern.

    Menschenrechte? Schwierige Lage auf der Krim in Corona-Zeiten
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Seit russische Soldaten die Krim besetzten, hat sich die Menschenrechtslage auf der völkerrechtswidrig annektierten Halbinsel weiter verschlechtert. Nun wird auch die Corona-Krise verstärkt missbraucht, Andersdenkende und Unliebsame zu schikanieren.

    Religion als Förderin von Frieden und Menschenrechten
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Durch das "Projekt Weltethos" ist der Tübinger Theologe Karl-Josef Kuschel bekannt geworden. Es ist ein Versuch zusammenzutragen, was allen Religionen gemeinsam ist und wie sie zu mehr Frieden und zur Einhaltung der Menschenrechte beitragen können.

    Weißrusslands Wahl: Massive Internet-Probleme
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bei der Präsidentenwahl in Belarus wird berichtet, dass Homepages nicht mehr aufrufbar sind. Viele vermuten dahinter Absicht, um Proteste zu erschweren. Lukaschenko möchte seine sechste Amtszeit antreten, die Gegenkandidatin heißt Tichanowskaja.