BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

QAnon-Extremisten unterwandern den Kampf gegen Kindesmissbrauch

    Die Slogans “Save the Children” und “Befreit die Kinder” klingen sinnvoll. Deshalb werden sie von rechtextremen Anhängern der Verschwörungsgruppe QAnon benutzt, um Mitglieder zu rekrutieren. Echte Kinderrechtsorganisationen distanzieren sich.

    Organisierte Kriminalität: Die nigerianische Mafia in Italien

      Castel Volturno, gut zwei Stunden von Rom - einst ein Urlaubsparadies, heute das Armenhaus der Region. Wie italienische Ermittler bestätigen, verdient dort die nigerianische Mafia Millionen Euro mit Drogen- und Menschenhandel, sprich Prostitution.

      Clankriminalität: Grüne sehen Versäumnisse bei der Polizeiarbeit
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Gut 900 Tatverdächtige und knapp 80 Verfahren - diese Bilanz ziehen Bayerns Behörden mit Blick auf die organisierte Kriminalität im vergangenen Jahr. Clan-Strukturen gibt es laut der Staatsregierung aber nicht. Die Grünen sehen das anders.

      Zwangsprostitution: Darum kommen die Täter immer wieder davon

        Menschenrechte von Frauen und Mädchen werden weltweit immer noch missachtet. Dies zeigt sich besonders im Bereich der Prostitution. Doch die Bekämpfung ist schwer, denn Zwangsprostitution ist kaum nachweisbar - wie jüngst ein Fall in München zeigte.

        Nach Leichenfund in Lkw: Acht weitere Festnahmen in Vietnam

          Die vietnamesische Polizei hat acht weitere Personen festgenommen. Sie sollen in den Fall der 39 in einem Lkw in Großbritannien gefundenen Toten verwickelt sein. Offenbar gehörten die Verdächtigen einem Schleuserring an.

          Nach Leichenfund in England: Menschenhandel zunehmendes Problem
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In der Nähe von London wurden 39 chinesische Teenager tot in einem Lastwagen gefunden. Der Verdacht: internationaler Menschenhandel. Für Dietmar Roller, Vorsitzender des Vereins International Justice Mission, ist es nur die Spitze des Eisbergs.

          Schlagzeilen BR24/20

            28 Prozent der Opfer von Menschenhandel sind Kinder +++ Sonderhilfen für Landwirte erst nach Erntebilanz +++ Bei Ryanair droht Pilotenstreik +++ Anstieg der Hautkrebs-Fälle in Bayern +++ Nationalpark Bayerischer Wald bekommt 30 Millionen

            Unicef: 28 Prozent der Opfer von Menschenhandel sind Kinder

              Zum heutigen Internationalen Tag gegen Menschenhandel fordern Experten vor allem mehr Schutz für Kinder. Nach Angaben des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (Unicef) sind 28 Prozent der entdeckten Opfer von Menschenhandel Mädchen und Jungen.

              Nach Razzia in Rotlichtmilieu drei Verdächtige in U-Haft

                Nach der Zerschlagung eines bundesweiten Prostitutions-Netzwerks sitzen drei Beschuldigte in U-Haft. Die Vorwürfe: gewerbs- und bandenmäßige Einschleusung von Ausländern, Zwangsprostitution, Zuhälterei und das Vorenthalten von Arbeitsentgelten.

                Schlagzeilen BR24/09

                  Tarifpartner im öffentlichen Dienst einigen sich +++ Regierungserklärung von Ministerpräsident Söder +++ Großeinsatz gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution +++ Anti-Terror-Übung in München +++ Ehemalige First Lady Barbara Bush ist tot