BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Medizinethiker Henn plädiert für Einhaltung der Impf-Reihenfolge

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wolfram Henn, Mitglied des Deutschen Ethikrats, plädiert dafür, an der Impf-Priorisierung festzuhalten, auch wenn Hausärzte mitimpfen dürfen. Gleichzeitig sprach er sich aber dafür aus, die Reihenfolge in Grenzregionen flexibel zu handhaben.

Neurologin fällt mit irreführender Kritik zur Maskenpflicht auf

    Wieder verbreitet sich ein Video der Ärztin Margareta Griesz-Brisson, in dem sie die Maskenpflicht kritisiert und als medizinische Zwangsmaßnahme beschreibt. Der #Faktenfuchs klärt, wo die Kritikerin Recht hat - und wo nicht.

    Impfstoffe: Sind Placebo-Studien ethisch noch vertretbar?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bei Corona-Impfstudien bekommen Probanden Impfstoff gespritzt - oder wirkungsloses Placebo. Nach den ersten Impfstoff-Zulassungen halten Medizinethiker Placebo-Studien mit älteren Probanden nicht mehr für vertretbar. Dies könnte zum Problem werden.

    Nervenarzt und Nazigegner: Werner Leibbrands Lebenswelten

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg steht für Spitzenmedizin im "Medical Valley". Aber auch in der Medizinethik und -geschichte hat sich viel ereignet. Ein gerade erschienenes Buch beschäftigt sich mit dem Arzt Werner Leibbrand.

    Wenn Gerichte über "Kindeswohl" entscheiden

      In Großbritannien tobt gerade ein Rechtsstreit um die medizinische Behandlung eines unheilbar kranken Babys. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wird über die Zukunft des Kindes entscheiden. Von Jeanne Turczynski

      Forschung an Demenz-Patienten?

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Bundestag wird in dieser Woche voraussichtlich über das novellierte Arzneimittelgesetz (AMG) abstimmen. Umstritten dabei: Soll künftig an schwerst Demenzkranken geforscht werden, auch wenn sie selbst keinen Nutzen mehr von dieser Forschung haben?

      "Wir müssen dafür sorgen, dass würdig damit umgegangen wird."

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München lagern noch viele Präparate aus der NS-Zeit. Gewebe von Menschen, die im Euthanasie-Programm ermordet wurden und die jetzt bestattet werden sollen. Von Johannes Roßteuscher