BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Hoffen auf "Rendite": Proteste gegen Marilyn-Monroe-Statue

    Kritiker halten die acht Meter hohe Figur der blonden Hollywood-Legende für frauenfeindlich und kitschig, doch der Stadtrat von Palm Springs beharrte auf der pompösen Einweihung und verspricht sich Millionen-Einnahmen durch den Tourismus.

    Sexuelle Gewalt im Deutschrap: Vorwürfe gegen Rapper Samra

      Die Influencerin Nika Irani beschuldigt den Rapper Samra, sie vergewaltigt zu haben. Samra weist die Anschuldigungen in einem Statement auf Instagram zwar vehement zurück - doch sein Label zieht nun Konsequenzen.

      Drogen und Demütigungen: Vorwürfe gegen Béjart Ballett Lausanne

        Direktor Gil Roman ist heftiger Kritik aus seinem Ensemble ausgesetzt: Tänzer werfen ihm Mobbing, Vetternwirtschaft und Belästigungen vor. Die ohnehin von mehreren Missbrauchsaffären erschütterte internationale Tanzwelt hat einen neuen Skandal.

        Monica Lewinsky startet durch: Fernsehvertrag mit Disney

          Gerade hat sie als Produzentin eine TV-Serie über ihre Rolle beim Impeachment von US-Präsident Bill Clinton abgedreht und eine Doku über öffentliches Schämen in Angriff genommen, schon ist ein weiterer lukrativer Fernsehvertrag unter Dach und Fach.

          "She said": Maria Schrader soll Weinstein-Enthüllungen verfilmen

            Regisseurin Maria Schrader soll für Universal Pictures einen Film über den Weinstein-Skandal drehen, bei dem es um mehrfache sexuelle Nötigung ging. Das Drehbuch basiert auf Recherchen der "New York Times"-Reporterinnen Jodi Kantor und Megan Twohey.

            #MeToo und Rotkäppchen: Horror-Thriller "Hunted - Waldsterben"

            • Artikel mit Bildergalerie

            Vincent Paronnaud wurde bekannt mit "Persepolis" und "Huhn mit Pflaumen". Jetzt führt er Regie beim Survival-Thriller "Hunted". Der verspricht, der #metoo-Debatte mit Märchenmotiven einen neuen Anstrich zu geben.

            Zu "sexistisch"? Hollywood rebelliert gegen Auslandspresse

              Netflix geht ebenso auf Distanz wie Amazon, und Filmstar Scarlett Johansson fühlt sich von den ausländischen Journalisten in der US-Filmmetropole sogar "sexuell belästigt". Bisher überzeugen die Reformpläne des krisengeschüttelten Verbandes nicht.

              Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Ein schriller Anime mit "Promare", ein Dokumentarfilm über schwarze Fußballer mit "Schwarzer Adler" und einer der besten Filme über "#metoo" mit "Nina Wu" - dies sind die wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche.

              Vergewaltigungsprozess: Harvey Weinstein geht in Berufung

                Nicht zuletzt Berichte über den mächtigen Produzenten Harvey Weinstein brachten 2017 die #MeToo-Bewegung ins Rollen. 2020 war er wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Nun geht er in Berufung.

                Studie zur Filmbranche: Diskriminierung (fast) überall

                  #MeToo-Debatte, Weinstein-Skandal, der Fall Dieter Wedel - die Filmwelt war in den vergangenen Jahren im Fokus von Sexismus-Debatten. Eine neue Umfrage zeigt nun: Die Branche ist durchzogen von struktureller Benachteiligung, Rassismus und Sexismus.