BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Zwei Bayern fliegen bei der Gleitschirm-WM in Nordmazedonien
  • Artikel mit Video-Inhalten

Krusevo in Nordmazedonien ist der Gastgeber der 16. Gleitschirm-Weltmeisterschaft. Noch nie gab's deutsche Titelträger, diesmal schickt der Deutsche Gleitschirmverband ein Quintett in den Kampf um Medaillen, darunter zwei Bayern.

Stichwahl in Nordmazedonien: Eine Frage des Namens
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Zentrum der Wahl steht vor allem ein Thema: Dass das Land im Februar seinen Namen änderte, um einen langjährigen Streit mit Griechenland beizulegen. Der sozialdemokratische Kandidat unterstützt das, die rechtskonservative Kontrahentin nicht.

Wahl im gespaltenen Nord-Mazedonien

    Nach der Umbenennung in "Nordmazedonien" im Februar wird in dem Land heute der Präsident gewählt. Als Favorit gilt der sozialdemkokratische Kandidat Stevo Pendarovski. Der Präsident hat vor allem repräsentative Aufgaben, kann aber Gesetze verzögern.

    Siko-Preis für Tsipras und Zaev wegen Mazedonien-Einigung
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und sein nordmazedonischer Kollege Zoran Zaev sind bei der Münchner Sicherheitskonferenz mit dem Ewald-von-Kleist-Preis ausgezeichnet worden. Sie haben es geschafft, die Mazedonien-Frage zu lösen.

    Schlagzeilen BR24/9

      Seehofer weist Rücktrittsforderungen zurück +++ EU-Innenministerkonferenz berät über Flüchtlingszentren +++ Söder gibt Berlin Schuld an schlechten CSU-Umfragewerten +++ Trump bekräftigt Kritik an Nato-Partnern +++ Kroatien steht im WM-Finale

      Mazedonien lehnt EU-Flüchtlingslager im eigenen Land ab

        Mazedonien lehnt die Errichtung von Asylzentren der EU auf seinem Staatsgebiet ab. "Ich denke, da werden wir sehr standhaft bleiben", sagte der mazedonische Außenminister Nikola Dimitrov der "Welt".

        Schlagzeilen BR24/20

          Lebenslang für Zschäpe - Mitangeklagter kommt frei +++ Nach Suizid eines Abgeschobenen Afghanen: Kritik an Seehofer +++ Weniger Naturkatastrophen +++ Nato lädt Mazedonien zum Beitritt ein +++ Nachtragshaushalt beschlossen

          Nato lädt Mazedonien zu Beitrittsgesprächen ein

            Die Nato hat Mazedonien zur Aufnahme von Beitrittsgesprächen eingeladen. "Die Tür der Nato ist und bleibt offen: Wir sind übereingekommen, die Regierung in Skopje einzuladen, Beitrittsgespräche zu beginnen", so Nato-Generalsekretär Stoltenberg.

            EU will Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Mazedonien

              Die EU-Staaten haben der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit den Balkanländern Albanien und Mazedonien grundsätzlich zugestimmt. Die Länder müssen aber Reformfortschritte nachweisen. Ende kommenden Jahres könnten dann erste Gespräche beginnen.

              Schlagzeilen BR24/20

                Merkel beschwört Schicksalsgemeinschaft +++ Arbeitsminister zufrieden mit Mindestlohnsteigerung +++ EU-Beitrittsverhandlungen mit Balkanländern +++ Bayern investiert sechs Milliarden Euro in Digitalisierung +++ Frankreich und Dänemark im Achtelfinale