BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Thilo Krauses Roman "Elbwärts"

    "Elbwärts" ist Thilo Krauses erster Roman – und wurde gleich mit dem Robert-Walser-Preis 2020 ausgezeichnet. Im Roman ist die Kindheit ein unzugängliches Gelände. Trotzdem zieht es die Hauptfigur genau dahin zurück – an den Ort, wo er aufwuchs.

    Dialekt und Klang
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Hochdeutschen sind sie bekannt und preisgekrönt. Nun dichten und lesen die Büchner-Preisträger Martin Walser und Arnold Stadler exklusiv in ihrer Muttersprache Alemannisch. Von Cornelia Zetzsche

    „Gar alles“. Martin Walser liest aus seinem neuen Roman
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auch mit 91 Jahren ist Martin Walser, der letzte Großschriftsteller des Landes, ein Debatten-Stifter. Das beweist sein neuer Roman „Gar alles“. Die Autorenlesung gibt es nun als Hörbuch und Ausschnitte exklusiv vorab. Cornelia Zetzsche

    Altherren-Sexismus? Martin Walsers neuer Roman "Gar alles"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Martin Walser ist ein Großer der deutschen Nachkriegsliteratur, aber auch ein streitbarer Geist. Jetzt steht er wieder in der Diskussion: Sein neuer Roman provoziert den Zorn vieler Leserinnen und Leser. Von Cornelia Zetzsche

    "Meine Gedanken sind ein braves Tier“
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Seit 60 Jahren porträtiert Martin Walser, der letzte Großschriftsteller des Landes, mit den Alltagswelten und Mittelstandshelden seiner Romane die Republik. Seine streitbaren Gedanken stiften Debatten. Heute wird er 90. Von Cornelia Zetzsche.

    Martin Walsers Hörbuch "Statt etwas oder Der letzte Rank"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Talmud steht, wer 90 wird, sei "dem Grabe zugebeugt". Kein Spur davon bei Martin Walser, der im März 90 Jahre alt wird. Für den BR hat er sein Gedankenkonvolut "Statt etwas oder Der letzte Rank" als Hörbuch eingelesen. Von Monika von Aufschnaiter

    Martin Walser: „Statt etwas oder Der letzte Rank“
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Kurz vor seinem 90. Geburtstag im März, legt Martin Walser, der letzte Großschriftsteller des Landes, ein Alterswerk vor: „Statt etwas oder Der letzte Rank“, ein Schriftsteller besichtigt sein Leben. Von Cornelia Zetzsche

    Horst Eckert liest gleich drei Mal in Bayern

      Auch in dieser Woche touren wieder Schriftsteller durch den Freistaat, stellen ihre jüngsten Werke vor und diskutieren darüber. Ein Ausblick auf die die literarischen Höhepunkte der Woche. Von Knut Cordsen

      Die Literaturveranstaltungen der Woche

        Der tschechische Schriftsteller Pavel Kohout (geb. 1928) gehörte zu den Anhängern der Reformbewegung des „Prager Frühlings“ und wurde später einer der bekannten Dissidenten. Am Dienstag liest er aus seinen Erinnerungen in München. Von Niels Beintker

        Todeswunsch und die Sehnsucht nach unberührter Natur

          Die ersten Januarwochen sind mit Blick auf das Literaturleben in Bayern keineswegs eine so stade Zeit, wie es scheinen mag. Münchener Schriftsteller diskutieren über Rassismus und ein großer deutscher Erzähler ist auf Lesereise. Von Niels Beintker