Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wie Marokko um seine Religionsfreiheit ringen muss

    Das Land steht für das friedliche Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen. Doch kurz vor dem Papstbesuch steht es vor einer Zerreißprobe.

    Nach Migrationspakt: UN will Flüchtlingspakt beschließen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Vor einer Woche haben 164 Staaten in Marrakesch den UN-Migrationspakt gebilligt. Heute bringen die Vereinten Nationen in New York das Schwesterabkommen auf den Weg: den Flüchtlingspakt. Wieder kommt Widerstand aus den USA.

    Asselborn: "Unser Wohlstand ist aufgebaut auf Migration"

      Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn ist enttäuscht von der großen europäischen Ablehnung gegen den UN-Migrationspakt. Im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2 sagte er, es sei in Marrakesch keine Ehre gewesen, Europäer zu sein.

      Staatengemeinschaft billigt in Marokko UN-Migrationspakt
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vertreter von mehr als 150 Staaten haben in Marrakesch den umstrittenen UN-Migrations-Pakt angenommen. Der Pakt umfasst eine Reihe von Leitlinien und Maßnahmen, deren Umsetzung rechtlich nicht bindend ist.

      Konferenz in Marrakesch: UN-Migrationspakt wird besiegelt

        Er soll Ordnung in die Migration bringen, doch viele Länder fürchten um ihre nationale Souveränität: In Marokko soll heute der UN-Migrationspakt offiziell angenommen werden – nach hitzigen Debatten.

        Belgien: UN-Migrationspakt löst Regierungskrise aus
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Belgien droht die Regierung wegen des Streits über den UN-Migrationspakt zu zerbrechen. Wenn Premier Michel nach Marrakesch fliege, verlasse man die Koalition, drohte die flämische Partei N-VA.

        Abschluss der Weltklimakonferenz
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die UN-Klimakonferenz in Marokko ist zu Ende - nach einer Nachtschicht. Am Schluss steht Bekenntnis zum Ausstieg aus den fossilen Energien und man will Geld in die Hand nehmen für ärmere Staaten, die vom Klimawandel besonders stark betroffenen sind.

        Schlagzeilen: Das ist passiert

          Klimakonferenz beschließt Fahrplan +++ WHO erklärt Zika-Notstand für beendet +++ Angeschossener Mann in Neu-Ulm erliegt Verletzungen +++ Verfassungsschutz prüft Beobachtung der Reichsbürger +++ Kritik an Trumps Personalentscheidungen

          Papst Franziskus ernennt 17 neue Kardinäle
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Weitere Themen: VW streicht 23.000 Stellen in Deutschland +++ Klimagipfel in Marrakesch +++ Jeff Sessions wird neuer Justizminister den USA +++ Ausbau des Münchner Flughafens