Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Seenotrettung: Unionskritik an Seehofer ebbt ab
  • Artikel mit Video-Inhalten

Als Bundesinnenminister Horst Seehofer vom Gipfel in Malta mit einem Abkommen zur Seenotrettung zurückkam, hagelte es Kritik - auch aus der Union. Nach einem Treffen mit Seehofer sind zumindest die Innenexperten von CDU und CSU wieder entspannter.

Flüchtlingsaufnahme: Mayer weist Kritik an Seehofer zurück
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) hofft im Interview mit der Bayern 2 radioWelt auf eine Beteiligung Portugals, Irlands und Kroatiens. Gleichzeitig hat er die Kritik an Horst Seehofer wegen dessen Zusage zur Flüchtlingsaufnahme zurückgewiesen.

Übergangslösung für Bootsflüchtlinge steht
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer wieder sitzen Bootsmigranten wochenlang auf Rettungsschiffen fest. Nun hat sich Deutschland mit Frankreich, Italien und Malta auf eine Übergangslösung geeinigt. Doch wie die aussieht, ist noch unklar.

Malta: Innenminister suchen Lösung für Flüchtlinge
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bundesinnenminister Seehofer berät mit EU-Kollegen über eine Übergangslösung für Migranten. Dabei soll eine Grundsatzeinigung dafür gefunden werden, wie Bootsflüchtlinge aus dem zentralen Mittelmeer künftig auf andere EU-Staaten verteilt werden.

Seehofer: Jeden vierten Bootsflüchtling aus Italien aufnehmen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundesregierung will Italien entlasten und jeden vierten Bootsflüchtling aufnehmen, der nach einer Seenotrettung dort gelandet ist. Innenminister Seehofer sagte der "Süddeutschen Zeitung", man werde niemanden ertrinken lassen.

EU-Länder nehmen Migranten von Rettungsschiff "Alan Kurdi" auf

    Für die Migranten auf dem Regensburger Rettungsschiff "Alan Kurdi" gibt es nach tagelanger Blockade eine Lösung. Zwei EU-Staaten haben sich der maltesischen Regierung zufolge bereit erklärt, die fünf verbliebenen Menschen aufzunehmen.

    Hilfsorganisation "Sea Eye" startet neue Rettungsmission

      Anfang August war das Regensburger Rettungsschiff "Alan Kurdi" zum letzten Mal im Mittelmeer unterwegs. Damals wurden 40 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Jetzt sind die Regensburger wieder unterwegs.

      Lösung für Rettungsschiff "Ocean Viking" vor Malta
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" im Mittelmeer können aufatmen: Sechs EU-Länder, darunter Deutschland, erklärten sich zur Aufnahme der 356 Menschen an Bord bereit, wie die Regierung von Malta mitteilte.

      Seenotrettung: Zunehmende Behinderung von Rettungsschiffen

        Die Rettungsschiffe ziviler Seenotretter auf dem Mittelmeer werden verstärkt bei ihren Einsätzen behindert. Aktuell sucht die "Open Arms" nach einem sicheren Anlandungshafen in Europa, der "Ocean Viking“ wurde von Malta das Auftanken verboten.

        Malta nimmt Migranten von "Alan Kurdi" vorerst auf
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        40 Migranten des Rettungsschiffs "Alan Kurdi" werden von Malta aufgenommen - vorerst. Die Deutsche Regierung und die EU-Kommission haben ihre Verteilung auf die Mitgliedsstaaten vereinbart.