Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Impfkampagne mit neuem Impfstoff gegen Malaria läuft
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der weltweit erste Impfstoff gegen Malaria - von Fachleuten schon jetzt als Meilenstein gefeiert - wird seit 23. April 2019 in einer ersten großen Impfkampagne in Malawi eingesetzt. Doch der vielversprechende Impfstoff hat auch Grenzen.

Zerstörung nach dem Zyklon: Sant'Egidio hilft in Südostafrika
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Schäden durch den Zyklon in Südostafrika sorgen bei dem Würzburger Dieter Wenderlein für große Betroffenheit. Der Mitarbeiter von Sant'Egidio war oft in Malawi und Mosambik, wo die christliche Gemeinschaft aktiv ist. Nun fehlt es dort an allem.

Ersatzteil fehlt: Posse um Regierungsflieger geht weiter

    Entwicklungsminister Gerd Müller muss weiter am Boden bleiben. Zwar sind inzwischen Mechaniker in Malawi eingetroffen, um den kaputten Regierungsflieger zu reparieren. Das Ersatzteil hängt in Südafrika fest.

    Minister Müller in Afrika gestrandet
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Erneute Panne einer Maschine der Bundesregierung: Wegen eines kaputten Ventils im Regierungsflieger ist Entwicklungsminister Müller (CSU) in Malawis Hauptstadt Lilongwe gestrandet. Jetzt geht es mit einem Linienflug weiter nach Sambia.

    Private Hilfe für Afrika
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Immer mehr Menschen fliehen aus den Entwicklungsländern - zu uns, nach Europa und nach Deutschland. Fluchtursachen bekämpfen, heißt es deshalb immer wieder. Das klingt abstrakt. Der Landkreis Donau-Ries - der macht's vor wie das konkret gehen kann.

    HIV-positiver Mann soll in Malawi 100 Mädchen entjungfert haben

      Ein 45-jähriger Mann soll in Malawi bei Initiationsriten trotz einer ihm bekannten HIV-Infektion rund 100 Mädchen entjungfert haben. Jetzt muss er sich unter anderem wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten.

      Der Segen der Ein-Dollar-Brille
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Brillen sind für viele Afrikaner unerschwinglich. Doch ein Hilfsprojekt aus Deutschland versorgt Bedürftige mit einer Sehhilfe zum Minipreis, der Ein-Dollar-Brille. Die Idee hatte ein gebürtiger Allgäuer.