BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mahnmal aus maskierten Mannequins

    Eine Installation zur Corona-Krise macht Zwischenstopp in München. Und soll zum Nachdenken anregen.

    "Erinnern und Mahnen": 25 Jahre nach Rabin-Mord in Israel
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Israel gedenkt in diesen Tagen der Ermordung von Jitzchak Rabin vor 25 Jahren. Ein national-religiöser Fanatiker erschoss den damaligen Premierminister nach einer Kundgebung in Tel Aviv. Dort erinnert eine neu gestaltete Gedenkstätte an die Bluttat.

    Corona-Mahnmal am Würzburger Rathaus
    • Artikel mit Video-Inhalten

    111 maskierte Schaufensterpuppen sollen vor dem Würzburger Rathaus zu mehr Achtsamkeit und Wertschätzung in der Corona-Krise aufrufen. Die Wanderausstellung eines Bonner Künstlers stand bereits auf dem Rasen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.

    Keine Beachtung für DenkOrt Deportationen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Juni wurde am Würzburger Hauptbahnhof ein Denkort eröffnet, der an die Deportation der unterfränkischen Juden im Holocaust erinnern soll. Das Problem: Einige Menschen erkennen die Gepäckstücke aus Beton nicht als Mahnmal.

    Hunderte gedenken der Opfer des OEZ-Attentats in München
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Etwa 400 Menschen haben vier Jahre nach dem Attentat am Olympia-Einkaufszentrum in München an die Opfer erinnert. Redner betonten, man solle die Tat klar als rassistisch benennen. Das Mahnmal wurde entsprechend umbenannt.

    Würzburg: "DenkOrt Deportationen" beschädigt, Polizei ermittelt

      Der "DenkOrt Deportationen" am Würzburger Hauptbahnhof ist von Unbekannten beschädigt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Mahnmal wurde erst offiziell eingeweiht.

      Gegen das Vergessen: Erste Stolpersteine in Gersthofen verlegt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein Haus, davor ein kleines Mahnmal, eingelassen in den Bürgersteig. Mit solchen "Stolpersteinen" wird in vielen Städten Europas an Holocaust-Opfer erinnert. Jetzt auch in Gersthofen bei Augsburg.

      Ein Mahnmal für den Frieden: die Ausstellung "Kunst hält Wache"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Freiheit und Wohlstand sind keineswegs selbstverständlich, darauf wollen Kunstschaffende in Landsberg am Lech hinweisen. Ihre Schau "Kunst hält Wache" ist keine leichte Kost – und wirft die Frage auf: Wie gefährdet ist der Frieden in unserem Land?

      Mahnmal: DenkOrt Deportationen in Würzburg eröffnet
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am Würzburger Hauptbahnhof wurde heute der "DenkOrt Deportationen" eingeweiht. Das Mahnmal mit Koffern, Rucksäcken und anderen Gepäckstücken soll an die Deportation der Juden aus Unterfranken erinnern.

      Mahnmal für Juden-Deportation in Würzburg ist eröffnet
      • Artikel mit Bildergalerie

      Taschen, Koffer und andere Gepäckstücke vor dem Würzburger Hauptbahnhof: Dieses Mahnmal soll in Zukunft an die Deportation der Juden aus Unterfranken erinnern. Am Mittwoch ist der "DenkOrt Deportation" eröffnet worden.