BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Urteil im Macheten-Prozess: Täter muss in psychiatrische Klinik
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schneller als erwartet ist heute am Landgericht Augsburg das Urteil im sogenannten "Macheten-Prozess" gefallen: Der Beschuldigte, ein 27-jähriger Student, war zur Tatzeit schuldunfähig und soll in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

Macheten-Attacke in Augsburg: Mann soll in Entziehungsanstalt

    Der Fall hat im März Schlagzeilen gemacht: Ein Mann geht in Augsburg mit einer Machete auf Menschen und Fahrzeuge los. Ein Passant kann Schlimmeres verhindern, wird aber selbst verletzt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft den Fall abgeschlossen.

    Schlagzeilen: Das ist passiert

      Machetenangriff in Paris: Hinweise auf Identität des Täters +++ EU-Gipfel: Libyen soll Flüchtlinge aufhalten +++ Bauernverband empört über "Neue Bauernregeln" +++ Gabriel zeigt Verständnis für US-Sanktionen +++ Schlammschlacht im VW-Abgasskandal

      Drei Jahre und vier Monate Haft für 23-Jährigen

        Im Prozess um eine Attacke auf Asylbewerber mit einer Machete in Kelheim ist das Urteil gefallen. Das Landgericht Regensburg verurteilte den Angeklagten zu drei Jahren und vier Monaten Haft wegen gefährlicher und versuchter Körperverletzung.

        Heute soll Urteil am Regensburger Landgericht fallen

          Weil er Nazi-Parolen gebrüllt und Asylbewerber in Kelheim mit einer Machete angegriffen haben soll, muss ein 23-Jähriger womöglich lange in Haft. Heute soll vor dem Regensburger Landgericht das Urteil fallen.

          Belgien ist ratlos
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nach dem Machetenangriff auf zwei Polizistinnen ist Belgien geschockt - einmal mehr. Die Bürger fragen sich, wie es wieder zu einer Attacke kommen konnte, wo doch die zweithöchste Terrorwarnstufe herrscht. Ein Grund: Sie gilt nicht für die Polizei.

          Das war der Tag

            Russland von Paralympics ausgeschlossen +++ Erdogan plädiert bei Massendemo für Todesstrafe +++ Machetenangreifer von Belgien identifiziert +++ Thailänder stimmen für neue Verfassung +++ Kritik am Bistum Regensburg +++ Start der 2. Bundesliga

            Machetenangreifer von Charleroi identifiziert

              Ein Algerier hat den Messerangriff auf zwei Polizistinnen in Belgien verübt. Der 33-Jährige sei polizeibekannt gewesen, aber nicht in Zusammenhang mit Terrorismus, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Terrormiliz IS bekannte sich zu der Tat.

              Ermittler prüfen Terrormotiv nach Attacke auf Polizistinen
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Im Fall des Machetenangriffs auf zwei Polizistinnen im belgischen Charleroi wird ein islamistischer Hintergrund nicht ausgeschlossen. Eine der beiden Beamtinnen wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.

              24-jähriger Täter muss dauerhaft in Psychiatrie

                Im Prozess um den Machetenangriff hat das Landgericht Kempten für den Täter die dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie angeordnet. Das Gericht folgte damit gleichlautenden Anträgen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung.