BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Corona, Grippe oder Erkältung: Was sind die Symptome?

    Die Angst geht um: Wer hustet und schnieft, muss fürchten, sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert zu haben. Dabei kursieren auch viele andere Erreger. Wie lassen sich die Symptome von Covid-19, Grippe und Erkältung unterscheiden?

    Post-Covid-Syndrom: Betroffene schildern mehr als 100 Symptome
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Viele Corona-Patienten leiden an Spätfolgen. Bei Cornelia Raithel aus Münchberg spielte drei Monate nach Ausbruch von Covid-19 der Blutdruck verrückt. Sie bekam eine Lungenentzündung. Im Internet tauschen sich Betroffene des Post-Covid-Syndroms aus.

    Blutvergiftung: Sepsis, eine lebensbedrohliche Erkrankung
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Trotz medizinischer Fortschritte ist eine Blutvergiftung die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Die Symptome sind ähnlich wie bei einer Grippe. Wird die Sepsis nicht rechtzeitig erkannt, sind die Überlebenschancen gering.

    Corona - Kein erhöhtes Infektionsrisiko durch Blutdrucksenker

      Mannheimer Universitätsmediziner haben alle bislang in internationalen Journalen publizierten Studien analysiert, die die Auswirkungen von ACE-Hemmern und ARBs auf das Risiko untersuchen, an einer Lungenentzündung zu erkranken und zu sterben.

      Mögliche Langzeitfolgen der Covid-19-Erkrankung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Erreger Sars-Cov-2 befällt hauptsächlich die Lunge, in schweren Fällen bekommen die Patienten eine Lungenentzündung und müssen beatmet werden. Doch das Virus schädigt auch andere Organe und das kann möglicherweise zu langfristigen Folgen führen.

      Corona-Spätschäden: Auch das Gehirn kann betroffen sein
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bei tödlichem Corona-Verlauf sterben die meisten Patienten an Lungenentzündung oder Lungenversagen. Doch inzwischen ist klar: Covid-19 ist nicht nur eine Erkrankung der Atemwege, sondern kann alle Organe des Körpers betreffen – sogar das Gehirn.

      Remdesivir als Medikament gegen Corona in Europa zugelassen
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Medikament Remdesivir wird in Europa vorläufig zur Behandlung von Corona-Patienten zugelassen. Die Europäische Arzneimittelagentur empfiehlt das Mittel zur Behandlung von Corona-Patienten ab zwölf Jahren, die an einer Lungenentzündung leiden.

      Stunde der Gartenvögel: Bayerns Blaumeisen geht es schlecht

        Nicht das Coronavirus, sondern ein Bakterium verursacht bei Blaumeisen derzeit eine Lungenentzündung. Daran sind viele Singvögel in Deutschland bereits gestorben. In Bayern hat die "Stunde der Gartenvögel" einen weiteren Grund zur Sorge geliefert.

        Ursache für Meisensterben gefunden

          Das Rätsel um das Massensterben von Blaumeisen ist gelöst: Wissenschaftler haben das Bakterium gefunden, dass bei den Vögeln eine meist tödliche Lungenentzündung auslöst. Innerhalb von nur zwölf Tagen waren fast 14.000 Fälle gemeldet worden.

          Neue Ideen für Beatmungsgeräte

            Forscher der Universität Marburg entwickeln neue Beatmungsgeräte gegen den weltweiten Mangel in der Corona-Krise. Sie könnten zusätzlich die klinische Versorgung unterstützen. Nun hofft das Team auf einen schnellen Zulassungsprozess.