BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Börse: Konsortium für Beatmungsgeräte in Großbritannien

    Ein Konsortium aus mehreren Formel-1-Teams sowie Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Luftfahrt soll Großbritannien mit mehr als 10.000 Beatmungsgeräten beliefern. Derweil verschlechtern sich die Aussichten für die Wirtschaft.

    Münchner Flughafen bleibt in Betrieb - aber im "Krisenmodus"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Luftfahrt leidet extrem unter der Corona-Krise: Viele Airlines haben den Betrieb eingestellt oder stark reduziert. Auch Flughäfen wurden geschlossen. Der Münchner Airport soll laut dem Betreiber in Betrieb bleiben, aber auf Sparflamme.

    Corona-Krise: Lufthansa streicht fast alle Flüge
    • Artikel mit Video-Inhalten

    700 der 763 Lufthansa-Maschinen bleiben vorerst am Boden. Der Dax-Konzern hat seine Jahresbilanz gezogen. Die Corona-Krise könnte die Luftfahrt nachhaltig verändern. So stellt sich Lufthansa auf die Krisensituation ein.

    Luftfahrt: Bundesregierung will vorerst keine Verstaatlichung

      Die Bundesregierung hält derzeit Beteiligungen an oder direkte Hilfen für Airlines nicht für notwendig. Wie schwierig die Lage sei, könne nicht pauschal beantwortet werden. Die Regierung will aber mit der Branche im engen Dialog bleiben.

      Luftfahrtbranche: Krisentreffen wegen Corona-Krise

        Das Coronavirus trifft die Luftfahrtbranche besonders hart. Reisende bleiben zu Hause und Frachtflieger können bestimmte Ziele nicht mehr ansteuern. Heute treffen sich Vertreter der Branche in Berlin mit dem Luftfahrtkoordinator der Bundesregierung.

        Corona-Krise bedroht Existenz der Airline Alitalia
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Italien haben die Maßnahmen gegen das Coronavirus weite Teile des öffentlichen Lebens lahmgelegt, darunter den Tourismus. Für die seit Jahren angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia geht es nun an die Existenz.

        Börse: Wall Street feiert Joe Biden
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Gegen Schluss haben die US-Märkten noch einen Zahn zugelegt. Der Dow Jones schoss um 4,5 Prozent nach auf 27.091 Punkte. Der Nasdaq-Index schaffte fast genauso viel. Unter Druck standen dagegen Luftfahrt-Titel.

        Personalabbau bei Airbus: 264 Stellen in Bayern betroffen

          Airbus will in seiner Raumfahrt- und Rüstungssparte an den bayerischen Standorten laut IG Metall mehr als 260 Stellen streichen. Gewerkschaft und Betriebsrat lehnen das entschieden ab und geben sich kämpferisch.

          Airbus streicht knapp 2.400 Stellen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Airbus will in seiner Rüstungs- und Raumfahrtsparte 2.362 Stellen streichen. 829 Stellen sollen in Deutschland wegfallen. Diese Pläne habe der Flugzeugbauer den Arbeitnehmervertretern vorgestellt. Nun beginne die Abstimmung.

          Airbus meldet Milliardenverlust
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Airbus ist wegen Rekordstrafen im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Luft- und Raumfahrtkonzern machte einen Verlust von knapp 1,4 Milliarden Euro. Aber auch wegen des Militärtransporters A400M gab es Sonderbelastungen.