Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bereits 13 Waldbrände in Unterfranken

    Die Zahl der Waldbrände hat in Unterfranken zugenommen. Die Flächen, die in diesem Jahr gebrannt haben, sind doppelt so groß wie im Vorjahr. Insgesamt hat es seit Jahresbeginn 13 Mal in Unterfrankens Wäldern gebrannt.

    Luftbeobachtung wegen Waldbrandgefahr in Schwaben
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Regierung von Schwaben hat wegen der akut bestehenden Waldbrandgefahr erneut Luftbeobachtung angeordnet. Speziell ausgebildete Luftbeobachter und Piloten der Luftrettungsstaffel halten über den Wäldern nach Brandherden Ausschau.

    Hohe Waldbrandgefahr: Luftbeobachter entdecken Waldbrand
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ein Brand in einem Waldstück bei Wendelstein im Landkreis Roth wurde per Flugzeug entdeckt und rechtzeitig gelöscht. Unbekannte haben bei Bechhofen im Landkreis Ansbach offenbar absichtlich einen Baumstumpf in Brand gesetzt.

    Höchste Waldbrandgefahr - Beobachtungsflüge bis Samstag

      In einigen Teilen der Oberpfalz ist aufgrund der aktuellen Trockenheit die höchste Waldbrand-Gefahrenstufe erreicht. Die Regierung der Oberpfalz verlängerte die Beobachtungsflüge noch einmal bis einschließlich Samstag.

      Wegen Waldbrandgefahr: Beobachtungsflüge über Oberfranken

        Wegen der anhaltenden Hitze sind die Wälder in Oberfranken knochentrocken - die Waldbrandgefahr ist erheblich. Damit ein entstehender Brand rechtzeitig erkannt wird, schickt die Regierung von Oberfranken jetzt Beobachtungsflieger in die Lüfte.

        Regierung ordnet Luftbeobachtung in Unterfranken an

          Aktuell besteht höchste Waldbrandgefahr, meldet die Regierung von Unterfranken. Die Behörde hat deshalb vorläufig bis Montag Luftbeobachtung für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet.

          Hohe Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung in Ostbayern ausgeweitet

            Die Luftbeobachtung über Ostbayern ist wegen erhöhter Waldbrandgefahr ausgeweitet worden: mehr Routen an mehr Tagen. Bis Freitag wird zum Teil zweimal am Tag geflogen.

            Waldbrandgefahr in Ostbayern: Luftbeobachtung angeordnet
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Es ist trocken und am Wochenende wird es wieder heiß: Die Waldbrandgefahr in Niederbayern und der Oberpfalz ist hoch. Deshalb hat die Regierung der Oberpfalz wieder Luftbeobachtungsflüge angekündigt. Sie führen in zwei Routen quer durch Ostbayern.

            Waldbrandgefahr in Bayern erreicht höchste Stufe
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Durch das trockene Wetter mit sommerlichen Temperaturen ist die Waldbrandgefahr in Bayern wieder angestiegen. In Teilen des nördlichen Oberbayern, der Oberpfalz und auch Niederbayerns gilt laut Deutschem Wetterdienst die höchste Warnstufe 5.

            Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung in Niederbayern

              In Niederbayern ist es derzeit heiß und trocken. Vor allem in Wäldern reicht ein Funke um ein ganzes Feuer zu entfachen. Die Regierung von Niederbayern hat deswegen für Mittwochnachmittag Beobachtungsflugzeuge in die Luft geschickt.