BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Spahn: Weiterer Lockdown von 10 bis 14 Tagen wäre nötig

    Ein Werksarzt, der nicht impfen darf - Bürger, die bei Astrazeneca verunsichert sind: In einer Live-Diskussion hat unter anderem Bundesgesundheitsminister Spahn Fragen beantwortet. Er plädierte für einen harten Lockdown, ein "richtiges Runterfahren".

    Spahn: Gesundheitssystem könnte im April an seine Grenzen kommen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat davor gewarnt, dass das Gesundheitssystem in Deutschland im April an seine Grenzen kommen könnte. Die Corona-Testpflicht für Einreisen per Flugzeug nach Deutschland soll ab Dienstagfrüh in Kraft treten.

    BR24Live: Spahn und Wieler informieren über aktuelle Corona-Lage
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Chef Lothar Wieler informieren heute zur Corona-Lage. Dabei dürfte auch die beschlossene Test-Pflicht für Reiserückkehrer Thema sein. Die Pressekonferenz überträgt BR24 live ab 10 Uhr.

    RKI meldet 17.504 Corona-Neuinfektionen

      Das Robert-Koch-Institut meldet binnen 24 Stunden 17.504 Neuinfektionen in Deutschland - das sind über 3.000 mehr Fälle als am Donnerstag vor einer Woche. Die Zahl der Todesfälle hingegen ist weiter rückläufig.

      Spahn: Dynamik bei Corona-Impfung - RKI besorgt über neue Welle
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit Tagen gehen die Corona-Fallzahlen nach oben, laut dem Chef des Robert Koch-Instituts Wieler steht Deutschland am Anfang einer dritten Welle. Dabei sehen er und Gesundheitsminister Spahn aber auch positive Entwicklungen, vor allem beim Impfen.

      RKI-Chef Wieler warnt vor Ausbreitung der Virus-Mutationen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Robert Koch-Institut (RKI) erwartet, dass die britische Mutante demnächst die Oberhand gewinnt. Weil die Variante "noch ansteckender und noch gefährlicher" sei, werde es schwieriger, "das Virus im Zaum zu halten", so RKI-Chef Wieler.

      Maßnahmen in der Pandemie: Welcher Weg soll es sein?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Bundesregierung sendet unterschiedliche Signale in Sachen Corona-Lockdown. Ähnliches gilt auch für die bayerische Landesregierung. Die einen setzen wegen der Mutationen eher auf Vorsicht, die anderen drängen auf baldige Lockerungen.

      "Signale für Trendumkehr": Spahn und Wieler warnen vor 3. Welle
      • Artikel mit Video-Inhalten

      "Vorsicht, impfen, testen" - das ist der Weg, mit dem Bundesgesundheitsminister Spahn und RKI-Chef Wieler die nächsten Monate durch die Corona-Krise kommen wollen. Beide sehen zwar aktuell ermutigende Zeichen, aber auch die Gefahr einer 3. Welle.

      BR24Live: Spahn und Wieler informieren über aktuelle Corona-Lage
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und RKI-Chef Lothar Wieler informieren heute in Berlin über die Corona-Lage. Die Themen dürften von den aktuellen Inzidenz-Daten bis zur Diskussion um eine Öffnungsstrategie reichen. Ab 10.15 Uhr bei BR24.

      Virus-Mutanten: RKI fürchtet Wendepunkt bei Corona-Bekämpfung
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Robert-Koch-Institut ist alarmiert: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt nicht mehr richtig weiter. Wissenschaftler und die Politik betrachten das mit Sorge. Möglichweise wird das Personal in Schulen und Kitas deshalb jetzt früher geimpft.