BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Studie: Frauen verdienen im Leben nur halb so viel wie Männer

    Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen wird meist am Stundenlohn festgemacht. Aufs ganze Berufsleben gerechnet fällt der Unterschied noch drastischer aus, wie eine Studie zum heutigen "Equal Pay Day" zeigt.

    #fragBR24💡 Warum verdienen Frauen weniger als Männer?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Heute ist Equal Pay Day. Bis zum heutigen Tag arbeiten Frauen umsonst, so die Initiatoren. Wie kommt das? # fragBR24

    B5 Wirtschaft: Automarkt: Stärkstes Quartal seit 2000
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zuckerberg sagt vor US-Kongress aus +++ EU-Arbeitslosigkeit auf Rekordtief +++ Britische Firmen veröffentlichen Gender Pay Gap +++ Moderation: Vanessa Lünenschloß

    Equal Pay Day: Wie sieht es im Freistaat aus?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bis zum Equal Pay Day am 18. März arbeiten Frauen theoretisch ohne Gehalt, bis sie den Männern gleichgestellt sind. Denn die Lohnlücke verharrt in Deutschland bei 21 Prozent. Damit belegt Deutschland EU-weit einen der hintersten Plätze.

    B5 Wirtschaft: Audi wird profitabler
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Lohnlücke zwischen Männern und Frauen bleibt gleich +++ Münchner Rück will Verlustrückgang schnell ausgleichen+++ Moderation: Nikolaus Nützel Moderation: Nikolaus Nützel

    Männer/Frauen-Gehaltslücke im Raum Dingolfing besonders hoch

      Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen ist einer Studie zufolge regional sehr unterschiedlich. Im Landkreis Dingolfing-Landau etwa verdient ein Mann im Durchschnitt 38 Prozent mehr als eine Frau.

      Schlagzeilen BR24/9

        Merkel kündigt ein jüngeres Kabinett an +++ Gabriel bedauert Äußerung zu Schulz +++ Lohnlücke zwischen Männern und Frauen regional unterschiedlich +++ Suche nach Ursache für Flugzeugabsturz dauert an +++ Olympia: Riesenslalom der Damen verschoben

        Lohnlücke zwischen Mann und Frau regional sehr unterschiedlich

          Die vielfach kritisierte Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen ist nach einem Medienbericht nur ein regionales Phänomen. Das zeige eine aktuell laufende Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), berichtet die "Welt".

          Neues Gesetz soll für mehr Lohngleichheit sorgen

            Ein neues Gesetz mit dem griffigen Namen "Entgelttransparenzgesetz" soll für mehr Transparenz und Gerechtigkeit beim Einkommen sorgen - denn gerade Frauen verdienen oft immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen. Von Birgit Haprath

            Merkel für mehr Lohngerechtigkeit
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Kanzlerin Merkel will die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen verkleinern. Im BR-Interview kündigte die CDU-Chefin an, das Gesetz für mehr Lohntransparenz gegebenenfalls zu verschärfen. Von Achim Wendler