BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schlichtung zwischen Bahn und Gewerkschaft GDL gestartet

    4,8 Prozent mehr Lohn: Mit dieser Forderung ist die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ins Schlichtungsverfahren mit der Deutschen Bahn eingestiegen. Die Bahn will Lohnkosten dämpfen und verweist auf Corona.

    Streit um Löhne: Krankenpflegerin fühlt sich ausgenutzt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Prekäre Arbeitsbedingungen, Fachkräftemangel, niedrige Löhne – die systemrelevanten Helden der Corona-Krise sind im Streik. In der Münchner Runde sprechen Expertinnen über die mangelnde Wertschätzung und was man dagegen tun muss.

    #fragBR24💡 Gehöre ich zum Niedriglohnsektor?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Immer häufiger wird er zur Sackgasse, statt zum Sprungbrett: Der Niedriglohnsektor. Wie viele Menschen in Deutschland tatsächlich für einen Niedriglohn arbeiten, und was das eigentlich für den Geldbeutel bedeutet.

    Pflege-Streik trotz Corona: fair oder verantwortungslos?

      Pflegekräfte leisten wichtige Arbeit - besonders in der Corona-Krise. "Warum bekommen wir so wenig Lohn und Respekt?", fragen sich viele und streiken. Drei junge Pflegekräfte erzählen, was sie bewegt und was für Patienten auf dem Spiel steht.

      Öffentliche Arbeitgeber bieten 3,5 Prozent mehr in 3 Jahren an

        Angebot der Arbeitgeber für die 2,5 Millionen Beschäftigten im Öffentlichen Dienst: insgesamt 3,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt auf drei Jahre verteilt. Die Gewerkschaften hatten ein Plus von 4,8 Prozent innerhalb eines Jahres gefordert.

        Knapp 400 Streikende ziehen vom Klinikum zum Nürnberger Rathaus
        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Video-Inhalten

        "Klatschen alleine reicht nicht!" Bei einer Streikdemo durch die Nürnberger Innenstadt haben knapp 400 Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen auf ihre Probleme aufmerksam gemacht. Lautstark forderten sie unter anderem höhere Löhne.

        Warnstreik am Bezirksklinikum Regensburg

          Mitarbeiter des Bezirksklinikums Regensburg lassen am Mittwoch ihre Arbeit ruhen. Zu den Warnstreiks aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi. Die Protestaktion soll auf die Patientenversorgung aber keine Auswirkungen haben.

          "Mitarbeiter ausgeblutet": Wieder Streik bei Amazon in Graben
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Pünktlich zum jährlichen zweitägigen Schnäppchen-Event bei Amazon ruft Verdi auch die rund 1.700 Mitarbeiter in Graben zum Streik auf. Die Gewerkschaft kämpft seit Jahren für einen Tarifvertrag. Dabei könne sich das Unternehmen mehr Lohn leisten.

          Tarifstreit am Augsburger Uni-Klinikum spitzt sich zu

            Eigentlich hatte die Gewerkschaft Verdi heute zu Warnstreiks am Augsburger Uni-Klinikum aufgerufen. Doch nun wird der Ausstand verschoben. Hinter den Kulissen tobt ein Machtkampf mit der Klinik-Leitung. Es geht ums Wohl der Patienten.

            Viele Räder standen still: Nahverkehrs-Streik in Schwaben
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            In Augsburg und Kaufbeuren fuhr bis heute Mittag kaum ein Bus, kaum eine Straßenbahn. In Nördlingen fielen Schulbusse aus. Bus- und Trambahnfahrer hatten ihre Arbeit niedergelegt - sie fordern 4,8 Prozent mehr Lohn.