BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Missbrauch durch Logopäden: weitere Tatverdächtige ermittelt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit der Festnahme eines wegen Kindesmissbrauchs verurteilten Würzburger Logopäden sind bisher 44 weitere Tatverdächtige ermittelt worden. Sie stehen im Verdacht Kinderpornografie verbreitet zu haben. Die Fälle reichen bis nach Russland und die USA.

Keine Revision: Urteil gegen Würzburger Logopäden rechtskräftig

    Im Missbrauchs-Prozess am Landgericht Würzburg ist das gefällte Urteil gegen einen Logopäden nun doch rechtskräftig: Elf Jahre und vier Monate Haft. Die Verteidigung des Logopäden hat die Revision gegen das Urteil zurückgenommen.

    Missbrauchsfälle in Kita: Träger will mit Familien reden

      Nach den Missbrauchsfällen in einer integrativen Kindertagesstätte in Würzburg will die evangelische Kirche nun mit den Opfer-Familien sprechen. Die Kirche ist Träger der Kita, in der behinderte Kinder von einem Logopäden sexuell missbraucht wurden.

      Coronavirus: Transparente Klarsichtmasken sind zulässig
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Eine Maske tragen und trotzdem die Mimik nicht verlieren, das versprechen transparente Mund-Nasen-Masken. Laut bayerischem Gesundheitsministerium sind sie zur Eindämmung des Corona-Virus ab sofort zulässig, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.

      Logopäden-Prozess: Verteidigung legt Revision gegen Urteil ein
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Er soll sieben behinderte Jungen sexuell Missbraucht haben. Vergangene Woche wurde der Logopäde zu elf Jahren und vier Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Nun hat seine Verteidiger Revision eingelegt.

      Kindesmissbrauch: Mehr als elf Jahre Haft für Logopäden
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wegen des schweren sexuellen Missbrauchs von behinderten Jungen hat das Landgericht Würzburg einen Logopäden zu elf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Zudem verhängte das Gericht ein lebenslanges Berufsverbot.

      Kindesmissbrauch: Urteil im Würzburger Logopädenprozess erwartet

        Der Fall gilt als einer der größten Missbrauchsprozesse Bayerns. Am Würzburger Landgericht könnte nun das Urteil gegen einen Logopäden fallen, der mehrere Jahre lang Jungen missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft fordert knapp 14 Jahre Haft.

        Kindesmissbrauch: Anklage will knapp 14 Jahre Haft für Logopäden

          Insgesamt 13 Jahre und 9 Monate Gefängnis fordert die Staatsanwaltschaft für einen Würzburger Logopäden. Er muss sich seit März vor dem Landgericht verantworten. Über mehrere Jahre hinweg soll er Jungen missbraucht haben.

          Neuer Beweisantrag statt Plädoyer im Logopädenprozess

            Der Prozess gegen einen Würzburger Logopäden verzögert sich ein weiteres Mal. Das erwartete Plädoyer der Staatsanwaltschaft wurde vom Landgericht verschoben. Vorher sollen noch zwei Gefängnismitarbeiter aussagen.

            Würzburger Logopädenprozess geht in die letzte Runde
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Im Würzburger Logopädenprozess beginnt die Staatsanwaltschaft mit ihrem Plädoyer. Sie will darlegen, warum die Vorwürfe gegen den Logopäden berechtigt sind. Dem Mann wird mehrfacher sexueller Missbrauch behinderter Jungen vorgeworfen.