BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Raubüberfall auf Juwelier: Haft für mutmaßlichen dritten Täter?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mehr als fünf Jahre nach dem Raubüberfall auf einen Juwelier in Regensburg soll am Donnerstag das Urteil gegen einen der vier mutmaßlichen Täter fallen. Dem 39 Jahre alten Angeklagten droht eine Haftstrafe von mehr als sechs Jahren.

Überzeugte Europäerin: Zum Tod von Irena Veisaitė

    Sie überlebte den Holocaust und glaubte dennoch zeitlebens an die verbindende Kraft der Kultur: Die litauische Intellektuelle Irena Veisaitė ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Bis zuletzt setzte sie sich für ein geeintes Europa ein. Ein Nachruf.

    Gedenken an erste Deportation Münchner Jüdinnen und Juden
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In den frühen Morgenstunden des 20. November 1941 verließ ein Zug mit 1000 Münchner Jüdinnen und Juden den Bahnhof Milbertshofen. Ziel: ein KZ in Litauen. An diese erste große Deportation erinnerte nun eine Gedenkveranstaltung an historischem Ort.

    Opposition gewinnt Wahl: Litauen steht vor einem Machtwechsel
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Mitte-Rechts-Opposition in Litauen hat offenbar die Parlamentswahl gewonnen. Der konservative Vaterlandsbund 49 der insgesamt 141 Sitze, die regierende Mitte-Links-Partei Bund der Bauern und Grünen auf 32.

    Warum baltische Filmemacher*innen so viel zu erzählen haben

      Fast 50 Jahre lang waren die baltischen Staaten durch den Eisernen Vorhang abgeschottet. Aktuelle Filmemacher aus Lettland, Estland und Litauen zeigen, dass im Baltikum ein unverzichtbarer Teil europäischer Geschichte und Kultur schlummert.

      Neue Proteste und Festnahmen in Belarus

        Auch wenn der Ton schärfer wird, die Demonstranten in Belarus geben nicht auf. Wieder versammelten sich Oppositionsanhänger, um gegen Staatschef Lukaschenko zu protestieren. Und erneut gehen Sicherheitskräfte gegen sie vor.

        Belarus hält Grenzen weiter offen

          Laut dem belarusischen Staatschef Lukaschenko sollten die Grenzen zu Polen und Litauen geschlossen worden. Doch Grenzschützer beider Länder berichten, der Verkehr laufe bislang ganz normal weiter.

          Belarus will Grenzen nach Westen schließen

            Der belarusische Präsident Lukaschenko hat eine Schließung der Grenzen zu Polen und Litauen angekündigt. Zudem versetzte er die Armee in Alarmbereitschaft. Das EU-Parlament erklärte derweil, es erkenne Lukaschenko nicht mehr als Präsident an.

            Belarus: Proteste in Minsk, Rückenstärkung von Russland
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Während in Minsk mehr als 100.000 Menschen gegen Präsident Lukaschenko demonstrieren, hat sich Russland hinter das Regime seines Nachbarn gestellt. Auch die nach Litauen geflohene Anführerin der Opposition hat sich erneut zu Wort gemeldet.

            Basketball: Litauer komplettiert Kader von medi Bayreuth

              Alle Mann an Bord: Basketball-Bundesligist medi Bayreuth hat als einer der ersten Klubs seinen Kader für die neue Saison komplett. Als letztes "Puzzleteil" wurde der Litauer Osvaldas Olisevicius verpflichtet.