Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kritik an Plänen zur Neuregelung der Lebensmittelüberwachung
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Politik und Verbraucherschützer kritisieren aktuelle Pläne des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Demnach könnten viele Routinekontrollen in der Lebensmittelüberwachung künftig wegfallen.

Listerien im Käse: Rückruf-Aktion bei Penny

    Die Supermarkt-Kette Penny hat einen Rückruf gestartet. In mehreren Bundesländern - darunter Bayern - wurde Gorgonzola verkauft, bei dem Listerien nachgewiesen wurden. Kunden können das Produkt auch ohne Kassenbon zurückgeben.

    Bericht zum Wurst-Skandal: Wilke wurde zu wenig kontrolliert
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Drei Todes- und 37 Krankheitsfälle werden mit keimverseuchten Produkten des Herstellers Wilke in Verbindung gebracht. Nun hat die hessische Verbraucherschutzministerin einen neuen Bericht zu dem Fall vorgelegt.

    Listerien in Frikadellen: Behörden legen Betrieb lahm
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach dem Wurst-Produzenten Wilke muss jetzt der Hersteller Fleisch-Krone Feinkost den Betrieb vorläufig einstellen. Grund ist der Verdacht auf Listerien in Frikadellen. Verkauft wurden die auch in einem Supermarkt in Schwaben. Der Rückruf läuft.

    Frikadellen wegen Listerien zurückgerufen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Fleisch-Krone Feinkost GmbH ruft Frikadellen wegen des Verdachts auf Listerien zurück. Verkauft wurden sie unter anderem in einer Supermarktkette in Schwaben. Die Bakterien sind vor allem für abwehrgeschwächte Menschen und Schwangere gefährlich.

    Bakterienfund: Hersteller ruft Salate von Aldi und Netto zurück

      Verbraucher aufgepasst: Ein niederländischer Hersteller ruft Hähnchensalate zurück, die in Deutschland bei Aldi und Netto verkauft worden sind. In den Salaten wurden Listerien-Bakterien gefunden. Die Keime können gesundheitsgefährdend sein.

      Ekel-Wurst in ganz Bayern sichergestellt
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ekel-Wurst aus Hessen wurde flächendeckend überall in Bayern verkauft. In Hunderten Betrieben wie Kantinen, Restaurants, Krankenhausküchen und Supermärkten musste Ware sichergestellt werden, bestätigen die Landkreise auf Anfrage des BR.

      #fragBR24💡 Wie kommt man Killerkeimen auf die Spur?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schimmel, Gestank und lebensgefährliche Bakterien auf den Lebensmitteln haben vor gut zwei Wochen zur Schließung der hessischen Firma Wilke Wurst geführt. Die Ekel-Wurst wurde zurückgerufen, für einige aber kam das zu spät.

      Lebensmittelrückrufe: Eigenmarken machen es Verbrauchern schwer

        Der Rückruf von Wilke-Wurst und DMK-Milch hat ein Problem offenbart: Die verunreinigten Lebensmittel wurden auch als Eigenmarken der Einzelhändler verkauft. Unter anderem Namen. Für Verbraucher ist betroffene Ware dann schwer zu erkennen.

        Listerien in Lebensmitteln: Wie schütze ich mich?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In letzter Zeit gab es immer wieder Meldungen über Listerienfunde in Lebensmitteln, vor allem in Fleisch- und Wurstwaren. Doch wie gefährlich sind Listerien wirklich? Und wie kann man sich vor einer Listerieninfektion schützen?