BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Seenotrettung: Keine Geldstrafe für "Lifeline"-Kapitän Reisch
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der aus Landsberg stammende Kapitän des zivilen Seenotrettungsschiffs "Lifeline" muss keine Geldstrafe zahlen. Claus-Peter Reisch hat den Berufungsprozess in Malta gewonnen. Reisch war eine falsche Registrierung der "Lifeline" vorgeworfen worden.

Seenotrettung: "Lifeline"-Kapitän Reisch freigesprochen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Lifeline"-Kapitän Reisch ist in Malta vom Vorwurf der falschen Registrierung seines Rettungsschiffes freigesprochen worden. In erster Instanz wurde er noch zu einer Geldstrafe verurteilt. Auch das beschlagnahmte Schiff wird nun wieder freigegeben.

Rettungsschiff: "Eleonore" darf Hafen in Sizilien anlaufen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Italiens Behörden lenken ein. Nach einem schweren Gewitter darf das deutsche Rettungsschiff "Eleonore" im Hafen von Pozzallo anlegen. Zuvor hatte der Kapitän den Notstand ausgerufen. An Bord sind mehr als 100 Flüchtlinge.

Schiff mit Sponsor und Kapitän aus Bayern rettet 101 Flüchtlinge
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kaum in See hat das neue Rettungsschiff der NGO "Mission Lifeline" 101 Menschen im Mittelmeer gerettet. Das erfuhr der BR vom Oberpfälzer Mode-Unternehmer Benjamin Hartmann, der das Schiff organisiert hatte und mit der Crew an Bord in Kontakt ist.

Schlagzeilen BR24/20

    Kabinett beschließt Unterstützung für Behinderte +++ Ryanair kritisiert Pilotenstreik +++ BRK ruft zur Blutspende auf +++ Streit wegen Flüchtlingsaktion auf dem Friedensfest Augsburg +++ "Eifrisch" ruft Bioeier wegen Salmonellengefahr zurück

    Schlagzeilen BR24/12

      Bauernverband fordert eine Milliarde Euro +++ Latif will sofortigen Braunkohle-Ausstieg +++ Lifeline-Kapitän weist Anschuldigungen zurück +++ Flughafen MUC: Sicherheitspanne wird untersucht +++ Norwegische Langlauf-Olympiasiegerin Skofterud tot

      O-Ton B5: Lifeline-Kapitän zu Seenotrettung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      "Lifeline"-Kapitän Reisch wehrt sich gegen den Vorwurf, Hilfsorganisationen spielten den Schleppern in die Karten. Im "Morgenmagazin" von ARD und ZDF sagte er: "Die haben die Leute ausgepresst, also werden die Menschen über das Meer entsorgt."

      Prozess gegen Lifeline-Kapitän Reisch geht weiter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Er rettete Leben und steht jetzt vor Gericht: Heute wird der Prozess gegen den Kapitän des Rettungsschiffs "Lifeline", Claus-Peter Reisch, in der maltesischen Hauptstadt Valletta fortgesetzt.

      Montag, 30. Juli: Das bringt der Tag

        Betrieb am Flughafen München soll wieder normal laufen +++ Prozess gegen Lifeline-Kapitän Reisch geht weiter +++ Trump empfängt Conte +++ Schienenersatzverkehr bei Freising muss sich im Berufsverkehr bewähren +++ Ministrantenwallfahrt in Rom beginnt