Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Regensburg schaltet Beleuchtung von Sehenwürdigkeiten früher ab

    Wenn es dunkel wird, beleuchtet die Stadt Regensburg Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Künftig sollen die Lampen früher ausgehen. In Winter und Sommer wird um 23 Uhr die Beleuchtung abgeschaltet. Damit soll die Lichtverschmutzung verringert werden.

    Lichtverschmutzung: Was seit August verboten ist
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Freistaat geht seit dem 1. August gegen Lichtverschmutzung vor - zum Schutz der Insekten. Im Bayerischen Naturschutzgesetz und im Bayerischen Immissionsschutzgesetz gibt es neue Beschränkungen für Außenbeleuchtungen.

    Lichtverschmutzung: Was jeder dagegen tun kann
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Seit dem 1. August gelten in Bayern durch das neue Naturschutzgesetz Verbote und Regeln für die Außenbeleuchtung. Doch kaum jemand kennt sie. Dabei ist es relativ leicht, die Lichtverschmutzung zu reduzieren. Beispiel: Rimsting im Chiemgau.

    Sternenpark Rhön kämpft gegen Lichtverschmutzung

      Fünf Jahre nach der Anerkennung als Sternenpark will das Biosphärenreservat Rhön den Kampf gegen Lichtverschmutzung vorantreiben. Der Sternenpark Rhön engagiert sich seit Jahren für den Schutz der Nacht. Auch Privatleute können einiges dafür tun.

      BN beklagt Lichtverschmutzung durch Beleuchtung an Kreisverkehr
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Für Ärger bei Umweltschutzpolitiker Josef Göppel (CSU) und dem Bund Naturschutz sorgt Lichtverschmutzung. Die wird verursacht durch die künstliche Beleuchtung eines neu installierten Kreisverkehrs im Landkreis Ansbach.

      Lichtverschmutzung nimmt weltweit deutlich zu

        Die Dunkelheit schwindet: Weltweit nimmt die Lichtverschmutzung fast überall zu. Dies geht aus einem in der Fachzeitschrift "Science Advances" veröffentlichten Bericht unter Leitung des Deutschen Geoforschungszentrums GFZ in Potsdam hervor.

        Bayern will Lichtverschmutzung eindämmen
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die bayerische Staatsregierung plant einen Leitfaden zur Außenbeleuchtung. Ab 23 Uhr sollen Wahrzeichen nicht mehr angestrahlt werden. Der Grund: Natur und Mensch leiden unter Lichtverschmutzung.

        Lichtermeer in der Nacht kann krank machen

          München leuchtet - und damit liegt die Stadt im weltweiten Trend. Mit dem Siegeszug der kostengünstigen LEDs sinken die Kosten für die Außenbeleuchtung. Doch zu viel Licht in der Nacht stört den Biorhythmus. Die Folgen können schwerwiegend sein.

          Wie andere Bundesländer gegen Lichtverschmutzung vorgehen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die bayerische Staatsregierung will die Lichtverschmutzung eindämmen und plant einen Leitfaden zur Außenbeleuchtung. Andere Bundesländer haben solche bereits entwickelt.