BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gespräche in China: Merkel mahnt Hongkong-Lösung an
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bei ihrem Besuch in China hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein schnelles Ende des Handelsstreits zwischen China und den USA gefordert. Für die Spannungen in Hongkong mahnte sie eine friedliche Lösung an.

EU und China schließen mehrere Handelsabkommen

    Angesichts der Abschottungspolitik der USA rücken die EU und China in der Handelspolitik enger zusammen. Auf dem gemeinsamen Gipfel in Peking wurden mehrere Handelsabkommen geschlossen.

    Berlin-Peking: Bündnis im Handelskrieg gegen Trump?

      Während US-Präsident Trump Strafzölle gegen seine Handelspartner verhängt, schmieden Berlin und Peking ein Bündnis. Es ist ein Bündnis gegen Trump, auch wenn das so niemand sagt. Von Tobias Betz

      Chinas Premier Li bei Merkel
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Deutsch-chinesische Regierungsgespräche in Berlin: Hauptthema für Kanzlerin Merkel und Premier Li ist der Handelsstreit mit den USA. China sucht in dem Konflikt Verbündete und wirbt mit weiteren Investitionen in Deutschland um Unterstützung.

      Merkel und Li sprechen über Trump

        Heute trifft Angela Merkel in Berlin den chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang. Hauptthema wird die Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump sein. China sucht nach der Zuspitzung des Handelsstreits mit den USA nach Verbündeten.

        Können Deutschland und China enger zusammenrücken?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Chinas Premier Li Keqiang wird heute in Berlin erwartet. Zwischen beiden Ländern gibt es nach wie vor eine ganze Reihe tiefgreifender Differenzen in der Wirtschaftspolitik. Eines haben sie gemeinsam: Einen Handelskonflikt mit Donald Trump.

        Achim Wendler: Einschätzung zum China-Besuch der Kanzlerin
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Angela Merkel ist derzeit in Peking. Bereits heute Morgen sicherte Chinas Ministerpräsident Li Keqiang zu, wo immer deutsche Unternehmen Probleme mit den Investitionsbedingungen hätten, werde sich China um eine Verbesserung bemühen.

        Merkel und Li für Freihandel und Iran-Abkommen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Chinas Premier Li Keqiang haben in Peking das Festhalten am Atomabkommen mit dem Iran bekräftigt. Auch beim Eintreten für einen freien Welthandel sei man sich mit China einig. ließ Merkel verlauten.

        100 Sekunden Rundschau: Evakuierung in Neu-Ulm "läuft nach Plan"
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Erdogan meldet Erfolg in Afrin +++ Präsidentschaftswahl in Russland +++ Züge in Leipzig fahren wieder +++ Chinas Ministerpräsident Li Keqiang wiedergewählt