Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Diese drei tschechischen Romane sollte man lesen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tschechien ist Ehrengast auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse, viele Autorinnen und Autoren stellen sich vor. Besonders spannend sind die aktuellen Bücher von Radka Denemarková, Jáchym Topol und Jiŕí Hájíček.

Silke Schlichtmann ist Lesekünstlerin des Jahres
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Silke Schlichtmann promovierte über die Goethe-Zeit und wurde gerade auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Die Lesekünstlerin des Jahres erschafft eindringliche Bilder durch Quizfragen, Sprachspiele und mit einer Apfel-Schälmaschine.

Das sind die Lektionen der Leipziger Buchmesse

    Wie sieht die Zukunft des Buches aus, wenn immer weniger junge Menschen lesen? Die Frage dominierte auf der diesjährigen Buchmesse in Leipzig.

    Befinden wir uns auf dem Weg in eine neue Stammesgesellschaft?

      Globalisierung und Abschottung zugleich: Der Philosoph Christoph Türcke stellt in seinem Buch die These auf, dass sich in Zukunft eigene Gesellschaftssysteme im Internet bilden werden. Diese "Riesenclans" bieten ihren Mitgliedern eigene Lebenswelten.

      dtv-Chefin Claudia Baumhöver setzt auf Instagram-Poeten
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es sind schwierige Zeiten für den deutschen Buchmarkt: Da ist die Insolvenz des Buch-Grossisten KNV - vor allem aber ein rapider Leserschwund. dtv-Chefin Claudia Baumhöver erklärt im BR-Interview, wie sie mit Influencern um junge Leser kämpft.

      Feridun Zaimoglu wagt sich an „Die Geschichte der Frau“
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Kühn für einen Mann – und nominiert für den Leipziger Buchpreis: Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu komponiert in seinem neuen Roman einen zehnstimmigen Chor der Frauen, der die Weltgeschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.

      So großartig erzählt György Dragomán von der Macht der Musik
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      György Dragomán gehört zu den wichtigen europäischen Erzählern unserer Zeit. In seinem neuen Buch "Löwenchor" versammelt der ungarische Schriftsteller Novellen und sorgt für eine Vielzahl unerwarteter Begebenheiten. Die Musik ist dabei ein Leitmotiv.

      Jaroslav Rudiš' "Winterbergs letzte Reise" sucht das alte Europa

        Das alte Europa erspüren: Das will Jaroslav Rudiš in seinem Roman "Winterbergs letzte Reise". Eine Road Novel per Bahn von sepiafarbener, heiterer Melancholie – nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse.

        Anke Stelling gewinnt Preis der Leipziger Buchmesse

          "Schäfchen im Trockenen" erhält den Hauptpreis der Leipziger Buchmesse. Ein Roman, "der wehtut und wehtun muss", heißt es von der Jury. Harald Jähner wird für sein Sachbuch über die deutsche Nachkriegszeit ausgezeichnet.

          Leipziger Buchmesse: Verleger und Autoren fürchten um Existenz

            Der heftige Streit um die Reform des Urheberrechts überschattete die Eröffnungsfeier der Leipziger Buchmesse. Verlage und Kreative fürchten, von ihrer Arbeit nicht mehr leben zu können, wenn ihre Inhalte weiterhin kostenlos im Netz abrufbar sind.