BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Neues Jahr - strengere Regeln für Schlachtbetriebe
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach den massiven Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen gilt seit 1. Januar ein neues Arbeitsschutzgesetz mit härteren Auflagen für die Branche. Werkverträge zum Beispiel sind ab sofort verboten. Leiharbeit soll es ab April nicht mehr geben.

"Bio-Cowboy" flüchtet mit Marktstand aus Leiharbeit

    Jahrelang war Thomas Garos als Leiharbeiter tätig. Nachdem er gekündigt wurde, war das für ihn der Start für seine Geschäftsidee. Er hat den Hofladen "Natur Pur" in Karbach gegründet und bietet regionale Bio-Produkte auf Wochenmärkten an.

    Obdachlose in der Pandemie: Wohin im Winter?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Obdachlose haben es in der kalten Jahreszeit besonders schwer. Erst recht gilt das in der Corona-Pandemie und im Teil-Lockdown. In München gibt es aber viele Anlaufstellen für Menschen, die auf der Straße leben. Sie werden dringend gebraucht.

    Arbeitsbedingungen: Koalition einig bei Gesetz für Schlachthöfe
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den massenhaften Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen sollte schnell ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischbranche her. Doch dann lag es lange auf Eis, weil SPD und Union sich nicht einigen konnten - bis jetzt.

    Schärfere Regeln für Fleischindustrie: Streit im Bundestag

      Ein Gesetz, das der Fleischindustrie schärfere Regeln auferlegt, wird der Bundestag auch diese Woche nicht verabschieden. Die Fronten von SPD und CDU/CSU sind im Streit verhärtet. Eigentlich sollen die neuen Regeln zum 1. Januar in Kraft treten.

      Gewerkschaft NGG protestiert vor Wolf-Werkstor
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat vor dem Werkstor des Fleischproduzenten Wolf in Nürnberg eine Info-Aktion veranstaltet. Damit wollte sie über Werksverträge und Leiharbeit und die geplanten Gesetzesänderungen informieren.

      Fleischbranche in Unterfranken: Gewerkschaft übt Kritik

        Hohe Arbeitsbelastung, Lohn-Prellerei: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten will, dass diese Zustände in Schlachtereien beendet werden. Sie fordert die unterfränkischen Bundestagsabgeordneten auf, für das Verbot von Werkverträgen zu stimmen.

        Zu viele Mitarbeiter in Betrieben der Oberpfälzer Fleischbranche

          Die NGG hofft auf ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit. Die Zahl sozialversicherungspflichtiger Jobs in der Oberpfalz sank binnen 20 Jahren um 24 Prozent – während die reguläre Beschäftigung in allen Branchen insgesamt um 37 Prozent zulegte.

          Fleischindustrie: Bundesregierung beschließt Werkvertrags-Verbot
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nach den Corona-Massenausbrüchen in Schlachthöfen will Bundesarbeitsmininster Heil in der Fleischbranche "aufräumen". Besonders in der Kritik stehen Werkverträge und Leiharbeit. Das Bundeskabinett hat nun schärfere Regeln auf den Weg gebracht.

          Verbot von Werkverträgen: Das Gesetz, das "aufräumen" soll

            Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies will das Bundeskabinett heute einen Gesetzentwurf zum Verbot von Werkverträgen in Schlachtbetrieben beschließen. Die Ausbeutung in der Industrie sei eine "Schande", so Arbeitsminister Heil.