BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Landratsamt genehmigt Hähnchenmastanlage Eschelbach

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit Jahren gibt es heftige Proteste gegen eine geplante Mastanalage in Eschelbach bei Wolznach. Dort sollen über 100.000 Hähnchen gleichzeitig gehalten werden. Jetzt ist die Anlage genehmigt worden.

Kükentöten-Verbot: Wie steht es um die Alternativen?

    Das Kükentöten soll in Deutschland verboten werden. Am 20. Januar hat die Bundeslandwirtschaftsministerin ihren Gesetzentwurf ins Kabinett eingebracht. Doch die Alternativen zum Kükentöten sind auch nicht ganz unproblematisch.

    Geschlechtsbestimmung statt Kükentöten - noch ein weiter Weg?

      Ab Ende 2021 soll es in Deutschland kein Kükentöten mehr geben. Als wichtige Alternative gilt die Geschlechtsbestimmung im Ei. Doch die Verfahren sind teils noch gar nicht so weit, wie es der Gesetzentwurf der Bundeslandwirtschaftsministerin fordert.

      Landesamt für Statistik: Das amtlich-bayerische Data-Hub

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bayern in Zahlen: 13,12 Millionen Einwohner oder auch 3,57 Millionen Legehennen. Zuständig für die Daten ist das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth. Ein Besuch bei den Datensammlern zeigt: Sie arbeiten nicht nur mit Statistiken.

      "Rettet das Huhn": neues Zuhause für Legehennen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Gartenglück statt Suppentopf – unter diesem Motto steht die Arbeit des Tierschutzvereins "Rettet das Huhn". Die Ehrenamtlichen helfen ausgedienten Legehennen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes in Nacht und Nebel Aktionen.

      Klöckner will das Töten männlicher Küken per Gesetz verbieten

        Die Landwirtschaftsministerin will das Kükentöten per Gesetz beenden. Die Geflügelbranche warnt aber davor, dass dann das Töten ins Ausland verlagert werden könnte. Denn bei der Hauptalternative - der Geschlechtsbestimmung im Ei – hapert es noch.

        Aiterhofen lehnt Umbau von Bayern-Ei-Anlage ab

          Die ehemalige Bayern-Ei-Anlage in Aiterhofen im Landkreis Straubing wird nicht von einem Legehennen- zu einem Mastbetrieb umgewandelt. Das hat am Abend der Gemeinderat entschieden. Von Sebastian Grosser

          Gemeinderat entscheidet über Bayern-Ei-Anlage

            Was geschieht mit den seit Jahren leerstehenden Betriebsanlagen der Skandalfirma Bayern-Ei in Aiterhofen? Ein Investor will die Legehennen-Stallungen in einen Mastbetrieb umwandeln. Das Projekt ist umstritten. Jetzt muss der Gemeinderat entscheiden.

            Zu Besuch im Altenheim für Legehennen

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Legehennen haben ein kurzes Leben: Meist werden sie nach 18 Monaten geschlachtet, weil sie nicht mehr täglich ein Ei legen. Damit wollten sich drei junge Landwirte in Frankreich nicht abfinden und schicken ihre ausrangierten Hennen in den Ruhestand.

            Kükenschreddern geht weiter – vielleicht nur bis 2019

            • Artikel mit Video-Inhalten

            230 Eier verspeist ein Deutscher im Schnitt. Jede Menge Legehennen braucht es dafür. Und ihre Brüder werden meist nach dem Schlüpfen getötet. Seit Jahren kündigt die Bundesregierung an, etwas gegen das Kükenschreddern zu unternehmen.