Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lawinenexperte: "Solche Nassschneelawinen sind tückisch"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Gefahr von Grund- und Nassschneelawinen bleibt trotz niedriger Lawinenwarnstufe hoch. Das sagte der Leiter des Lawinenwarndienstes Bayern, Hans Konetschny, zu BR24.

Balderschwang: Lawinenschutz soll Existenzen sichern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Drei Wochen nach dem Lawinenabgang hat der "Runde Tisch" in Balderschwang jetzt Maßnahmen beschlossen. Die Vertreter von Gemeinde, Landkreis, Wasserwirtschaftsamt und Forstamt einigten sich auf einen engen Zeitplan.

20-Jährige stirbt unter Lawine im Berchtesgadener Land
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eine junge Frau ist am bei einem Lawinenabgang am Teisenberg tödlich verunglückt. Wie die Polizei berichtet, ging die Lawine gegen 16 Uhr im Bereich der Stoißer Alm ab. Rettungsmannschaften fanden die 20-Jährige, konnten sie aber nicht retten.

Wetter-Warnung: Große Lawinengefahr in den bayerischen Alpen

    Bergsportler sollten sich gerade keinesfalls abseits gesicherter Pisten bewegen. Der Lawinenwarndienst Bayern und der Deutsche Alpenverein warnen vor erhöhter Lawinengefahr in den bayerischen Alpen. Teilweise gilt schon die Warnstufe 4 von 5.

    Die Lawinengefahr steigt - auch in Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Neuschnee und Wind erhöhen die Gefahr von Lawinen im bayerischen Alpenraum. In einigen Gebieten gilt inzwischen die zweithöchste Warnstufe 4.

    Lawinengefahr im bayerischen Alpenraum nimmt zu

      Aufgrund der milden Temperaturen herrscht in den bayerischen Alpen eine erhebliche Lawinengefahr. Es könne immer wieder zur Selbstauslösung vieler nasser Lockerschnee- und Schneebrettlawinen kommen meldet der Lawinenwarndienst. Von Anton Rauch

      Gespür für Schnee: Lawinenbeobachter im Allgäu
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wie hoch ist die Lawinengefahr ? Wie sicher sind die Schneeschichten am Hang miteinander verbunden? Solche Informationen sind wichtig für die immer größere Zahl der Variantenfahrer abseits der Pisten, aber auch für Wintersportorte.

      Vermisster Skifahrer nach Lawinenunglück ums Leben gekommen

        In den Alpen herrscht teilweise weiterhin eine erhebliche Lawinengefahr. Gestern wurde am Großglockner in Tirol ein 25-Jähriger aus Oberbayern tot geborgen. Heute wurde laut ORF auch die Leiche seines gleichaltrigen Freundes entdeckt.

        Erhebliche Lawinengefahr in den Alpen

          Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht erhebliche Lawinengefahr. Auch unterhalb von 2.000 Metern können laut Warndienst Lawinen ausgelöst werden.

          Seit 50 Jahren: Die Lawinenwarner vom Wendelstein
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Nach einem verherenden Unglück auf der Zugspitze mit Toten und Verletzten wurde vor 50 Jahren der Bayerische Lawinenwarndienst ins Leben gerufen. Seine Arbeit ist lebenswichtig für Skifahrer, Bergsteiger, gar für ganze Gemeinden.