BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Sieben Tote bei Lawinenunglücken in den französischen Alpen

    Bei zwei Lawinenabgängen in den französischen Alpen sind am Samstag insgesamt sieben Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden riefen Wanderer und Skifahrer zu großer Vorsicht auf, da die Lawinengefahr aktuell sehr hoch sei.

    Fünf Tote durch Lawinen in Frankreich

      Bei Lawinenabgängen in den französischen Alpen sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Skitourengeher wurden verschüttet.

      Allgäuer Alpen: Viel Schnee und immer noch hohe Lawinengefahr

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Wettervorhersage für das Wochenende ist aktuell gut. In den Allgäuer Alpen hat es kräftig geschneit und die Temperaturen werden milder. Wintersportler könnten also noch einmal auf ihre Kosten kommen – sollten sich vorher aber genau informieren.

      Wintereinbruch im April: Gefahr in Bergen und für Pflanzen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schneefall und eisige Temperaturen bis in tiefere Lagen: Das launische und nicht besonders frühlingshafte Aprilwetter wirkt sich vor allem auf viele Pflanzen negativ aus. Zudem warnt der Deutsche Wetterdienst vor erhöhter Lawinengefahr.

      Der Winter kommt diese Woche zurück nach Bayern

        Lawinengefahr und Sturmböen in den Bergen, Neuschnee im Alpenvorland - nass und winterlich sieht die Wetterprognose für die nächsten Tage aus. Selbst München könnte sich noch einmal weiß färben.

        Zwei Schwerverletzte bei Lawinenabgang im Allgäu

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Am Gaisalpsee bei Oberstdorf sind Mittwochnachmittag zwei Bergsteiger schwer verunglückt. Laut Bergwacht Oberstdorf lösten die beiden Wanderer beim Abstieg eine Nassschneelawine aus und wurden von dieser viele Meter mitgerissen.

        Hochwasserlage in Bayern entspannt sich

          Wegen des Tauwetters waren am Wochenende Keller, Straßen und Felder überschwemmt. In einigen fränkischen Regionen stieg das Wasser auf Hochwasserstufe drei - mit Folgen für den Fährverkehr am Main. Insgesamt entspannt sich die Lage.

          Hochwasser in Bayern: Situation entspannt sich vielerorts

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Hochwasserlage in Bayern ist trotz des Tauwetters bisher relativ entspannt. Vor allem in Ostbayern hatte man mit einem schlimmeren "Szenario" gerechnet. Angespannt bleibt die Lage aber im Raum Würzburg. Zudem ist die Lawinengefahr derzeit hoch.

          Lawinen in Tirol töten Münchner Jugendlichen und Österreicher

            Ein gebürtiger Münchner Teenager ist in Tirol von einer Lawine verschüttet worden und dabei ums Leben gekommen. Er war mit Freunden beim Skifahren. Bei einem zweiten Lawinenabgang kam ein Österreicher ums Leben.

            Allgäuer Bergwacht rät wegen Lawinengefahr von Skitouren ab

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Mit Warnstufe drei herrscht derzeit erhebliche Lawinengefahr in den Allgäuer Bergen. Zahlreiche Straßen und Wanderwege sind gesperrt, von Skitouren und Schneewanderungen rät die Bergwacht dringend ab. Damit solle man lieber ein paar Tage warten.