BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nachbarn mit Eisenstange verletzt? 59-Jähriger vor Gericht

    In Bad Brückenau soll ein 59 Jahre alter Mann seinen Nachbarn mit einer Eisenstange geschlagen haben. Der Fall geht nun in Schweinfurt vor Gericht. Angeklagt ist der Beschuldigte allerdings wegen vorsätzlichen Vollrausches.

    642 Autos zerkratzt – 26-Jähriger vor Gericht
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weil er 642 Autos zerkratzt haben soll, muss sich ein Mann wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung vor dem Landgericht Schweinfurt verantworten. Der Gesamtschaden liegt bei 930.000 Euro. Der 26-Jährige bestreitet die Beschädigungen.

    Neues Gutachten gefordert, Prozess um Brückeneinsturz ausgesetzt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wegen des Brückenbau-Unglücks an der A7 bei Schraudenbach im Juni 2016 stehen drei Männer vor Gericht. Nun wird der Prozess ausgesetzt. Das Landgericht Schweinfurt will für die Einsturzursache des Traggerüsts ein neues Gutachten erstellen lassen.

    Weitere Guchtachter-Aussage zu eingestürzter Schraudenbachbrücke
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wer trägt die Schuld am Brückenbau-Unglück? Der Prozess um die eingestürzte Talbrücke bei Schraudenbach im Landkreis Schweinfurt geht in eine neue Runde. Beim letzten Gerichtstag hat ein Gutachter die Ausführung des Traggerüstes stark bemängelt.

    Prozess um A7-Brückenbau-Unglück: 2. Gutachter deckt Mängel auf
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Prozess um das A7-Brückenbau-Unglück bei Schraudenbach hat ein zweiter Gutachter ausgesagt. Demzufolge hat es "riesige Unterschiede" zwischen der Planung und der Ausführung des Traggerüstes gegeben. Dies hätte zu dem Einsturz geführt.

    Zweiter Gutachter sagt in Autobahnbrückenprozess aus

      Vor dem Landgericht Schweinfurt wird heute nach dem A7-Brückenbauunglück bei Schraudenbach im Landkreis Schweinfurt vom Juni 2016 der Prozess wegen Fahrlässiger Tötung und Fahrlässiger Körperverletzung gegen drei Ingenieure fortgesetzt.

      Prozess nach A7–Brückenbau-Unglück: Gutachter haben ausgesagt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vor dem Landgericht Schweinfurt wird nach dem Brückeneinsturz von Schraudenbach der Prozess fortgesetzt. Wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung sind drei Ingenieure angeklagt. Nun haben die Gutachter als Zeugen ausgesagt.

      Drogenhandel: Drei Männer zu Freiheitsstrafen verurteilt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es geht um insgesamt 13 Kilogramm Marihuana und fünf Kilogramm Amphetamin. Im Prozess am Landgericht in Schweinfurt ist nun das Urteil gefallen: Wegen Drogenhandels bekamen die drei Männer Freiheitsstrafen von mindestens vier Jahren verhängt.

      Prozess Brückeneinsturz: Ingenieure weisen Verantwortung zurück
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im unterfränkischen Schraudenbach ist 2016 beim Neubau einer Autobahnbrücke ein Traggerüst eingestürzt. Ein Arbeiter starb, 14 wurden verletzt. Die beteiligten Ingenieure stehen vor Gericht – die Vorwürfe gegen sich haben sie nun zurückgewiesen.

      Brückeneinsturz von Schraudenbach: Der Prozess beginnt
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Einsturz der Autobahnbrücke bei Schraudenbach im Juni 2016 beschäftigt ab heute das Landgericht Schweinfurt. Bei dem Unglück war ein Arbeiter ums Leben gekommen, etliche wurden verletzt. Angeklagt sind zwei Prüfingenieure und ein Bauingenieur.