Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Totschlag einer Todkranken? Plädoyers am Landgericht Regensburg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weil er seiner Lebensgefährtin eine Überdosis Heroin verabreicht haben soll, muss sich ein 40-Jähriger vor dem Landgericht Regensburg verantworten. Die Richter müssen für ihr Urteil eine schwierige Entscheidung treffen.

Lebenslänglich für Straubinger Schubladenmörder
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der 39-jährige Straubinger, der angeklagt war, seinen Schwiegervater mit einer Schublade erschlagen zu haben, ist vom Landgericht Regensburg zu lebenslanger Haft wegen Mordes verurteilt worden. Verdeckungsabsicht war das Motiv, so das Gericht.

Urteil im Prozess um Schubladen-Mord von Straubing erwartet

    Im Prozess um einen 39-jährigen Straubinger, der seinen Schwiegervater mit einer Schublade getötet haben soll, wird heute das Urteil am Landgericht Regensburg erwartet. Die Anklage geht von Mord aus Habgier aus und fordert lebenslange Haft.

    Wolbergs-Prozess: Drei Angeklagte legen Revision ein

      Vor einer Woche ist das Urteil im Regensburger Korruptionsprozess gefallen. So wie es aussieht, wird sich jetzt der Bundesgerichtshof des Falls annehmen. Mittlerweile haben drei der vier Angeklagten und die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.

      Nach Urteil im Korruptionsprozess: Wolbergs will in Revision
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Urteil gab Joachim Wolbergs bekannt, in Revision gehen zu wollen. Auch will er bei der Kommunalwahl 2020 antreten, obwohl er wegen zwei Fällen der Vorteilsannahme schuldig gesprochen worden, aber straffrei geblieben ist.

      Wolbergs-Prozess nach 61 Verhandlungstagen beendet
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Wirtschaftskammer des Landgerichts Regensburg hat die Urteilsbegründung im Prozess gegen den suspendierten OB Wolbergs fortgesetzt und den Prozess beendet. Die Vorsitzende Richterin erklärte, warum er trotz Verurteilung keine Strafe bekommt.

      Keine Strafe für Wolbergs: Richterin begründet Entscheidung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Wirtschaftskammer des Landgerichts Regensburg hat die Urteilsbegründung im Prozess gegen den suspendierten Oberbürgermeister Wolbergs fortgesetzt. Die Vorsitzende Richterin erklärte ausführlich, warum dieser trotz Urteil keine Strafe bekommt.

      Wolbergs-Urteil beschäftigt User und Kommentatoren
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Auf das Regensburger Urteil im Korruptionsprozess gegen Joachim Wolbergs gibt es unterschiedliche Reaktionen. Während die Nutzer sozialer Medien zweigeteilter Meinung sind, üben die Zeitungen vor allem Kritik an der Staatsanwaltschaft.

      Wolbergs-Urteil: Zweiter Tag der Urteilsbegründung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der zweite Tag der Urteilsbegründung im Regensburger Korruptionsprozess wird ganz im Zeichen einer ausführlichen Erläuterung der Strafen stehen. Die Kammer will darlegen, warum Joachim Wolbergs (ehem. SPD) straffrei bleibt.

      Wolbergs-Urteil: Transparency International fordert Konsequenzen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Urteil gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (ehem. SPD) dürfe nicht dazu führen, dass der Eindruck entstehe, dass unsaubere Absprachen in Ordnung seien. Das mahnt Transperency International Deutschland an.