BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Bandidos"-V-Mann-Affäre: Freisprüche von Polizisten bestätigt

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth von 2018 bestätigt. Damals waren zwei führende Polizeibeamte vom Vorwurf des Diebstahls im Zusammenhang mit der sogenannten "Bandidos"-V-Mann-Affäre freigesprochen worden.

    43-Jähriger muss wegen Erpressung vier Jahre ins Gefängnis
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weil er versucht hat, mehrere Personaldienstleisterfirmen in ganz Deutschland zu erpressen, wurde ein 43-Jähriger zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Der Mann hat gedroht, Mitarbeiter und deren Angehörige zu töten.

    Nach Terrorplanungen: Angeklagter geht gegen Urteil vor

      Er hatte sich über den Anschlag in Halle und über den Bau von Sprengsätzen informiert und besorgte sich den Nachbau eines Sturmgewehrs im Internet. Wegen Terrorplanungen wurde ein 23-Jähriger verurteilt. Das will er aber nicht akzeptieren.

      Liebespaar muss wegen Mordes an Nebenbuhler lebenslang in Haft
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat ein Liebespaar aus dem Raum Nürnberg zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der 33-Jährige tötete den Geliebten seiner Freundin. Weil sie ihn dazu angestiftet hat, müssen beide ins Gefängnis.

      Mann vor U-Bahn geschubst – Prozessauftakt verschoben

        In Nürnberg hätte heute ein 33-Jähriger vor Gericht stehen sollen, weil er an Heiligabend 2019 einen Mann vorsätzlich vor die U-Bahn geworfen haben soll. Der Prozess musste jedoch verschoben werden.

        Mord an Nebenbuhler? Lebenslange Haft für Liebespaar gefordert

          Ein Liebespaar soll einen Mordplan geschmiedet haben. Ein Nebenbuhler musste sterben. Staatsanwaltschaft und Nebenklage wollen das Paar dafür lebenslänglich ins Gefängnis schicken. Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hielten sie die Plädoyers.

          Mord an Nebenbuhler: Plädoyers am Landgericht Nürnberg-Fürth

            Ein Liebhaber, ein toter Nebenbuhler und eine Frau, die einen Auftragsmord in Auftrag gegeben haben soll: Am Landgericht Nürnberg-Fürth sollen im Prozess um ein Liebespaar, das einen Mann umgebracht haben soll, heute die Plädoyers gehalten werden.

            Wie Bayern rechtsextreme Häftlinge beim Ausstieg unterstützt

              Der Mord an Walter Lübcke in Kassel, der Anschlag von Halle oder der geplante Terror-Angriff der "Feuerkrieg Division" – immer wieder stehen Rechtsextremisten in Deutschland vor Gericht. Was passiert mit ihnen und ihrer Gesinnung nach einem Prozess?

              Terror-Anschlag geplant: Gericht verurteilt Mann zu Haftstrafe
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Weil er einen Terror-Anschlag vorbereitet hat, hat das Landgericht Nürnberg-Fürth einen 23-Jährigen aus dem Landkreis Cham zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt. Er steht mit der rechtsextremen Gruppe "Feuerkrieg Division" in Verbindung.

              Urteil erwartet zum rechten Terror-Prozess in Nürnberg

                Der 23-jährige Angeklagte soll einen Terroranschlag geplant haben. Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth soll heute das Urteil fallen. Die Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft.