Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lange Haftstrafe für Täter nach Vergewaltigung im Pegnitzgrund

    Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat einen 38-jährigen türkischen Staatsbürger am Dienstag zu einer zwölfjährigen Haftstrafe mit Sicherungsverwahrung verurteilt. Er hatte eine Frau im Fürther Pegnitzgrund brutal vergewaltigt.

    Messerstecher-Prozess: Verteidigung fordert maximal 15 Jahre
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Prozess um die Messerattacken im Nürnberger Stadtteil St. Johannis hat nun auch die Verteidigung ihr Plädoyer gehalten. Die Anwälte des heute 39-jährigen Angeklagten forderten dabei, eine Haftstrafe auf maximal 15 Jahre zu begrenzen.

    Messerstecher-Prozess: Anklage fordert lebenslänglich

      Im Prozess um die Messerattacken in Nürnberg St. Johannis haben Staatsanwaltschaft und Nebenklage eine lebenslängliche Haftstrafe, die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld sowie die Unterbringung in der Sicherungsverwahrung gefordert.

      Messerstecher-Prozess von Nürnberg: Plädoyers erwartet
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Prozess um die Messerattacken im Nürnberger Stadtteil St. Johannis werden heute am Landgericht Nürnberg-Fürth die Plädoyers erwartet. Dem 39 Jahre alten Angeklagten wird dreifacher versuchter Mord vorgeworfen.

      Eine viertel Million Euro Schaden: McDonalds-Bande vor Gericht
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Sie sollen insgesamt 13 McDonalds-Filialen in Süddeutschland ausgeraubt haben - darunter auch einige in Mittelfranken. Die sogenannte McDonalds-Bande machte auf ihrer Diebestour nicht nur fette Beute, sondern richtete auch große Schäden an.

      Nürnberg: Gutachten zur Schuldfähigkeit im Messerstecher-Prozess

        Ist der mutmaßliche Messerstecher von St. Johannis schuldfähig oder nicht? Aufschluss darüber soll ein psychiatrisches Gutachten geben. Auch die Gefährlichkeit des Angeklagten ist Thema im Prozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

        Nürnberger Opernsänger wegen Vergewaltigung vor Gericht
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Ein Opernsänger aus Nürnberg muss sich ab Mittwoch vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth wegen fünffacher Vergewaltigung, sexueller Nötigung und Übergriffe verantworten. Er soll von 2004 an fünf Frauen in München und Nürnberg vergewaltigt haben.

        Prozess: Mann greift im Drogenrausch Familie an

          Am Landgericht Nürnberg-Fürth beginnt heute der Prozess gegen einen 50-jährigen Mann aus Cadolzburg. Ihm wird vorgeworfen, im Drogenwahn seine Lebensgefährtin lebensgefährlich und seine Mutter leicht verletzt zu haben.

          Löschschaumdusche: Verfahren gegen Feuerwehrmänner eingestellt
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Zwei Feuerwehrmänner haben ihren Kursleiter mit Löschschaum attackiert. Dafür wurden sie wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Nun hat das Landgericht Nürnberg-Fürth das Berufungsverfahren gegen Geldauflage eingestellt.

          Messerstecher-Prozess: Verdächtiger hat "keinen Hass auf Frauen"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der 39-jährige Mann, der im vergangenen Dezember drei Frauen in Nürnberg niedergestochen haben soll, kann sich die Attacken selbst nicht erklären. Hass auf Frauen sei nicht der Grund gewesen, sagte er zum Prozessauftakt am Landgericht Nürnberg-Fürth.