BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ehefrau im Streit erwürgt: Mann muss sieben Jahre ins Gefängnis

    Weil er seine Ehefrau im Streit erwürgt hat, ist ein 56-Jähriger am Landgericht Aschaffenburg wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Die Tat ereignete sich im Dezember 2019. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

    Plädoyers im Aschaffenburger Totschlagsprozess

      Er habe diejenige getötet, die er am meisten liebte: Im Prozess um einen tödlichen Ehestreit in Aschaffenburg fordert die Staatsanwaltschaft neun Jahre und vier Monate Gefängnis. Einem 56-Jährigen wird vorgeworfen, seine Ehefrau erwürgt zu haben.

      Knapp sechs Jahre Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung

        Im Prozess um eine Vergewaltigung ist ein 19-Jähriger vom Aschaffenburger Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Der Mann hatte die Tat eingeräumt. Der Vorfall ereignete sich in Kleinwallstadt.

        Angeklagter gesteht Vergewaltigung in Aschaffenburg

          Geständnis im Vergewaltigungsprozess vor dem Landgericht Aschaffenburg: Der 19-jährige Angeklagte ließ seinen Anwalt heute eine Erklärung verlesen und erspart dem Opfer so eine Aussage vor Gericht.

          Frau erwürgt: Mann gesteht Totschlag in Aschaffenburg

            Er soll seine Frau im Streit erwürgt haben: Deshalb muss sich ein Mann in Aschaffenburg vor Gericht verantworten. Zum Prozessauftakt ließ er eine schriftliche Stellungnahme verlesen, in der er die Vorwürfe als weitgehend zutreffend bestätigte.

            Prozess wegen Totschlags beginnt in Aschaffenburg

              Der Fall hatte für große Bestürzung gesorgt. In einem Aschaffenburger Mehrfamilienhaus soll es Ende 2019 zu einem Streit zwischen einem Ehepaar gekommen sein, der für die 37 Jahre alte Frau tödlich endete. Nun beginnt der Prozess.

              Mord vor 40 Jahren in Aschaffenburg: Revision eingelegt
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Im Prozess um einen Mord an einem Mädchen vor 40 Jahren in Aschaffenburg haben sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Nebenklage Revision gegen den Freispruch eingelegt. Die Geschwister hoffen, dass der Mord doch noch aufgeklärt wird.

              Neuer Prozess um Frauenleiche in Weibersbrunn

                Der Prozess um ein Gewaltverbrechen, bei dem die Leiche einer Frau bei Weibersbrunn im Spessart abgelegt wurde, wird neu verhandelt. Der Bundesgerichtshof hatte angeordnet, den Fall vor dem Landgericht Darmstadt neu zu verhandeln.

                Mord vor 40 Jahren in Aschaffenburg: Angeklagter freigesprochen
                • Artikel mit Audio-Inhalten
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten auf Freispruch plädiert - so ist es nun gekommen: Im Aschaffenburger Prozess um einen Mord vor gut 40 Jahren wurde der Angeklagte freigesprochen. Zuletzt hatte schon viel auf ein solches Urteil hingedeutet.

                Mord vor 40 Jahren: Staatsanwalt und Verteidiger für Freispruch
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Nach mehr als 16 Verhandlungstagen könnte im Prozess um einen Mord vor 40 Jahren heute das Urteil fallen. Das Aschaffenburger Landgericht hat am Vormittag die Beweisaufnahme geschlossen. Anklage und Verteidigung plädieren für Freispruch.